Search

Allergisches Bronchialasthma bei Kindern: Symptome und Behandlung, nützliche Empfehlungen

Eine der schwersten Erkrankungen des Atmungssystems ist Bronchialasthma. Dies ist eine wiederkehrende Erkrankung, die mit Erstickungsanfällen, Atembeschwerden nach Kontakt mit dem Reizmittel einhergeht. Heute haben etwa 4-10% der Bevölkerung eine Vielzahl von Formen von Bronchialasthma.

Besonders akut ist das Problem in der Kindheit. Unter dem Einfluss von prädisponierenden Faktoren wird die Immunität der unformierten Kinderimmunität reduziert. Und als Folge - entwickelt Asthma bronchiale. 85-90% der Kinder mit Asthma haben eine allergische Form der Krankheit.

Ursachen der Krankheit

loading...

Der Mechanismus der Entwicklung von atopischem Bronchialasthma ist die IgE-abhängige Reaktion der Immunität auf die Wechselwirkung mit dem Stimulus. Wenn der Patient bereits eine Prädisposition für dieses Allergen hat (Sensibilisierung), entwickeln sich die Symptome von Asthma vom Zeitpunkt des Eintretens in den Körper sehr schnell.

Eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Asthma bei Kindern spielt die Genetik. Wenn es in seiner Umgebung enge Verwandte mit einer Allergie gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit, an Asthma zu erkranken, zeitweise. Aber durch die Vererbung wird nicht die Krankheit selbst übertragen, sondern eine Veranlagung für die Entwicklung von allergischen Reaktionen im Allgemeinen.

Bei Kindern bis zu einem Jahr sind die Verdauungsorgane der Hauptweg für die Penetration von Allergenen in den Körper. Die unmittelbare Ursache für Bronchialasthma Nahrungsmittelallergie ist selten, in diesem Fall gibt es oft eine Kreuzallergie. Die häufigste Art der Penetration von Allergenen in den Körper ist die Inhalation.

Gemeinsame externe Allergene:

  • Produkte (Milch, Fisch, Eier, Schokolade);
  • tierische Produkte (Wolle, Speichel);
  • Daunen und Federn von Vögeln;
  • Staub;
  • Schimmelpilze;
  • Blütenpollen;
  • Medikamente.

Finden Sie wirksame Methoden zur Behandlung der chronischen idiopathischen Urtikaria bei Erwachsenen und Kindern.

Anweisungen für die Verwendung von Säuglings Fenkarol für die Behandlung von Allergien sind auf dieser Seite beschrieben.

Beitrag zur Entwicklung der Krankheit:

  • permanente Herde von Atemwegsinfektionen;
  • widrige Umweltbedingungen (Industrieemissionen, Abgase);
  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • emotionaler Stress, Stress;
  • scharfe Wetteränderungen;
  • Krankheiten des Verdauungstraktes (Dysbakteriose, Pankreatitis, Gastritis).

Anzeichen und Symptome von allergischem Asthma

loading...

Das Vorhandensein dieser Pathologie in der Kindheit kann sehr schwer zu diagnostizieren sein. Oft sind seine Symptome sehr ähnlich wie Erkältungen, Virusinfektionen der HNO-Organe. Im Gegensatz zu katarrhalischen Erkrankungen mit Bronchialasthma steigt die Temperatur nicht an.

Bevor die unmittelbaren Symptome der Krankheit auftreten, hat das Kind seine Vorläufer:

  • Schlafstörung, ständige Erregung;
  • am Morgen gibt es wässrigen Ausfluss aus der Nase, die Niesen verursachen, ständige Reibung;
  • wenige Stunden später beginnt ein schwacher trockener Husten, der sich am Nachmittag verstärkt.

Mit der Zeit wird der Husten paroxysmal, was auf das Ende der Vorboten und den Beginn eines Asthmaanfalls hindeutet.

Anzeichen von Bronchialasthma bei Kindern bis zum Jahr:

  • erhöhter trockener Husten vor oder nach dem Schlaf;
  • in einer aufrechten Position wird ein Hustenanfall schwächer, in der horizontalen Position wird er stärker;
  • vor dem Angriff wird das Kind launisch, weint, seine Nase ist vollgestopft;
  • Kurzatmigkeit, schnelle Atemnot.
  • Ein- und Ausatmen werden von einer charakteristischen Pfeife begleitet.

Bei älteren Kindern werden zusätzlich zu den aufgeführten Manifestationen auch beobachtet:

  • Druck und Schmerz in der Brust, der das vollständige Atmen verhindert;
  • trockener Husten, der bei Mundatmung auftritt;
  • verlängerter Husten ohne zu spucken;

Diagnose

loading...

Bei den ersten Symptomen, die auf die Entwicklung von Asthma hinweisen können, führen Sie eine gründliche Untersuchung durch. Der Arzt verschreibt Tests:

  • allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • biochemischer Bluttest;
  • EKG zum Ausschluss von Herzerkrankungen;
  • Fluorographie;
  • allgemeine Sputumanalyse mit produktivem Husten.

Wenn ein Kind häufig Atemwegsinfektionen ausgesetzt ist, werden Sputumbazillen und Antibiotikaempfindlichkeit durchgeführt. Wenn der Husten trocken ist, wird ein Abstrich aus dem Rachen auf der Pilzflora gesammelt.

Kindern im Alter von 5 Jahren wird eine zusätzliche Methode zur Diagnose von Asthma bronchiale - Spirographie oder das Studium der äußeren Atmung zugeordnet. Ein spezielles Gerät wird an die Röhre angeschlossen, in die das Kind atmen muss. Am Vorabend des Verfahrens können Bronchodilatatoren nicht eingenommen werden.

Nach der Spirographie können Sie einen Test mit Bronchodilatatoren durchführen. Setzen Sie nach der Aufnahme die Spirographie erneut ein. Diese Manipulationen ermöglichen es, die Änderung der Durchgängigkeit der Bronchien unter Einwirkung von Medikamenten zu bestimmen.

Asthmaanfall bei einem Kind: was zu tun ist

loading...

Es ist sehr wichtig, den Asthmaanfall bei einem Kind rechtzeitig festzustellen. Die weitere Rehabilitation und Gesundheit des Patienten hängt davon ab, wie schnell Erste Hilfe geleistet wird. Es ist notwendig, auf die Beschwerden des Kindes zu achten, seine Atmung zu ändern.

Wie manifestiert sich der Anfall:

  • In einem ruhigen Zustand sollte die Atemfrequenz etwa 20 Atemzüge pro Minute betragen. Bei Asthma steigt die Häufigkeit der Inspiration.
  • Das Kind bemüht sich, Luft zu holen. Er hat Schultern, andere Muskeln sind beteiligt. Die Muskeln kontrahieren unter den Rippen.
  • Beim Einatmen kommt es zu einer starken Ausdehnung der Nasenlöcher (typisch für Kinder bis zu einem Jahr).
  • Beim Atmen gibt es Lärm und Pfeifen. Bei leichten Formen der Erkrankung erscheinen Keuchen mit Ein- und Ausatmung, mit schweren - nur mit Ausatmung.
  • Das Aussehen des Kindes ist schmerzhaft, wie bei einer Erkältung.
  • Die Haut ist klebrig, blass.
  • Bei einem schweren Befall in Nase und Mund wird die Haut aufgrund von Sauerstoffmangel zyanotisch.

Es ist wichtig, einem Kind während eines Angriffs rechtzeitig Hilfe zu leisten. In einem Haus, wo ein Asthmatiker ist, müssen unbedingt spezielle Inhalatoren mit Bronchodilatatoren vorhanden sein, die den Anfall lindern (Salbutamol, Ventolin). Im Falle eines schweren Angriffs sollte das Kind ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wirksame Behandlungsmethoden

loading...

Wie behandelt man Bronchialasthma bei Kindern? Leider gibt es heute keine Medikamente, die die Krankheit dauerhaft beseitigen können. Es gibt Medikamente, die symptomatisch wirken, helfen, einen asthmatischen Angriff zu stoppen. Der Arzt ernennt Medikamente in mehreren Stufen, mit einer allmählichen Erhöhung der Dosierung.

Medikamente

Für die Behandlung von Bronchialasthma verwenden Sie mehrere Gruppen von Medikamenten:

Die erste Gruppe umfasst Bronchodilatatoren, die Bronchospasmus lindern, Luft durch das Atmungssystem passieren lassen. Diese Mittel werden als erste Hilfe für einen Asthmaanfall verwendet.

Vorbereitungen für die erste Hilfe:

Im Allgemeinen wird die Inhalationsmethode der Arzneimittelverabreichung verwendet. Aber kleine Kinder wissen nicht, wie man Aerosoldosen benutzt. Und bei dieser Art der Medikamenteneinnahme erreichen nur 20% die Bronchien, der Rest bleibt auf der Rückwand des Rachens. Für mehr Medizin, um die Bronchien zu erreichen, gibt es spezielle Anpassungen. Einer von ihnen ist ein Abstandshalter. Dies ist eine spezielle Kammer mit einem Aerosolbehälter. Die Droge tritt aus dem Ballon in die Kammer ein, und dann atmet das Kind sie ein. Kompressoren oder Ultraschallvernebler werden verwendet, um flüssige Arzneiformen in Aerosole zu überführen.

Für grundlegende Behandlung verwenden:

Der Zweck der Verordnung von grundlegenden Drogen ist, den Entzündungsprozess in den Bronchien zu minimieren, um die Zahl der Angriffe zu reduzieren. Sie sind nicht für die sofortige Linderung eines Angriffs und Entzug der Erstickung verwendet, Medikamente haben kumulative Wirkung. Die Wirkung der Anwendung wird normalerweise nach 2-3 Wochen bemerkbar.

Hormonelle Medikamente sind für schwere Formen von Asthma bronchiale vorgeschrieben. Sie haben viele Nebenwirkungen, so dass Kinder mit äußerster Vorsicht eingenommen werden sollten. Ein Minimum an Nebenwirkungen von Kortikosteroiden in Form von Verneblern und Inhalatoren. Sie wirken direkt auf den Entzündungsherd, werden von Kindern gut vertragen.

In keinem Fall kann die Behandlung vorzeitig abgebrochen oder die Dosierung der verschriebenen Medikamente geändert werden. Nur wenn innerhalb von sechs Monaten keine Anfälle auftreten, kann ein Arzt die Medikamentendosis reduzieren. Mit einer Remission von mehr als 2 Jahren können Medikamente ganz abgeschafft werden. Die Behandlung wird beim ersten wiederholten Anfall nach dem Ende der Medikation fortgesetzt.

Alternative Therapien

Um den Körper des Kindes zu stärken, die Genesung zu beschleunigen, werden neben Medikamenten auch andere Behandlungsmethoden angewendet:

  • Physiotherapie;
  • Bewegungstherapie;
  • Massage;
  • Atemtechniken;
  • Salzhöhlen;
  • Sanatoriumsbehandlung.

Neben der traditionellen Behandlung wird die Phytotherapie zur Verlängerung der Remissionszeiten eingesetzt. Kinder können Brühen von Kräutern vorbereiten, die eine schleimlösende Wirkung haben. Dosierung und Häufigkeit des Empfangs sollte vom Arzt festgelegt werden.

Kräuter für Bronchialasthma:

Sehen Sie sich die Auswahl an wirksamen Heilung für Zitrus-Allergie bei Kindern und Erwachsenen.

Auf die Symptome einer Allergie gegen Wachteleier und die Behandlung von Pathologie lesen Sie unter dieser Adresse.

Gehen Sie zu http://allergiinet.com/lechenie/protsedury/girudoterapiya.html und erfahren Sie mehr über die Besonderheiten bei der Behandlung von allergischen Erkrankungen mit Hirudotherapie.

Diät- und Diätvorschriften

Ein asthmatisches Kind sollte richtig essen. Begrenzen Sie schnelle Kohlenhydrate (Süßigkeiten, Mehlprodukte), allergene Lebensmittel (Schokolade, Honig, Eier, Fisch, Zitrusfrüchte).

In der Diät enthalten:

  • Gemüsesuppen;
  • gekochtes fettarmes Rindfleisch, Kaninchenfleisch;
  • Brei aus Reis, Buchweizen, Haferflocken;
  • Pflanzenöle;
  • gekochte Kartoffeln, grünes Gemüse;
  • eintägiger Kefir und Joghurt.

Sie können ein Ernährungstagebuch beginnen, aufschreiben, was und wie viele Lebensmittel von einem Kind gegessen wurden. So kann festgestellt werden, ob die Verwendung bestimmter Produkte Asthmaanfälle beeinflusst.

Vorbeugende Maßnahmen

loading...

Wenn ein Kind eine Veranlagung für allergische Reaktionen hat, besteht immer die Gefahr von Asthmaanfällen.

Um das Risiko von Exazerbationen zu minimieren, müssen die Empfehlungen zur Prävention von Bronchialasthma eingehalten werden:

  • So lange wie möglich, um das Baby mit Stillen zu versorgen (mindestens bis zu 1 Jahr). Wenn dies nicht möglich ist, ist es wichtig, die Formel kompetent auszuwählen und sich diesbezüglich mit dem Kinderarzt in Verbindung zu setzen.
  • Zusatznahrung nur nach ärztlicher Empfehlung einführen. Jedes Produkt wird schrittweise verabreicht, beginnend mit den Mindestdosen. Geben Sie nicht mehrere Produkte gleichzeitig ein.
  • Befreien Sie sich von den Staubsammlern in dem Raum, in dem sich das Kind befindet (Spielzeug, Wollteppiche, schwere Vorhänge).
  • Halte keine Haustiere.
  • Verwenden Sie hypoallergene Reinigungsmittel, Pflege Kosmetika.
  • Meistens machen Sie eine Nassreinigung und belüften den Raum (bei windstilles Wetter).
  • Von der Kindheit bis zur Immunität des Kindes (draußen gehen, Sport treiben).
  • Schaffen Sie eine günstige psychologische Atmosphäre im Haus, setzen Sie das Kind nicht dem Stress aus.

Erfahren Sie mehr interessante Details über allergisches Asthma bronchiale bei Kindern nach dem Betrachten des folgenden Clips:

Allergisches Asthma

loading...

Allergisches Asthma, eine der häufigsten Arten von Asthmaerkrankungen. Die meisten asthmatischen Erkrankungen treten vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion auf. Dieser Artikel widmet sich allen Formen von Asthma, Methoden seiner Prävention, Diagnose und der Durchführung einer qualifizierten Therapie.

Was verursacht allergisches Asthma?

loading...

Eine Vielzahl von Substanzen und Mikroben dringen in die Schleimhaut des Körpers ein, was eine allergische Reaktion hervorruft, die zu Schwierigkeiten im Bereich der Atmung führt, Krämpfe der Bronchien und deren Entzündung verursacht. Allergene oder andere Stoffe, die Allergien auslösen, können Krankheiten verursachen, einschließlich Asthma. Der Patient muss rechtzeitig seine Krankheit diagnostizieren und seine Therapie beginnen, weil Asthma dieser Art kann Ihren Gesundheitszustand verschlimmern und zu schwereren Krankheiten und vielen anderen Folgen führen. Bestimmen Sie die Krankheit ist in der ersten Phase ihrer Entwicklung möglich, sobald die Mikroorganismen in die Atemwege gelangen, werden Sie die ersten Manifestationen des entzündlichen Prozesses bemerken.

Symptome des allergischen Asthmas und seine Manifestation: Sekretion von mukonasalem Sekret, schwerer Husten, Kurzatmigkeit, Schmerzen in der Brust, schnelles Atmen mit Pfeifen.

Das provoziert eine allergische Reaktion: Pollen von verschiedenen Pflanzen, besonders während ihrer Blüte, der Speicheldrüsen und Tierhaare, leichte Kratzer auf dem Körper oder Schnitte, Sporen von Schimmelpilzen, Nicotin-Harz, Abgase Parfüme, Haushaltschemikalien, Faeces Milben, Schaben und andere Insekten und auf dieser Liste endet nicht.

Faktoren, die asthmatische Krämpfe verursachen, aber keine Anzeichen einer asthmatischen Erkrankung:

  • Körperliche Aktivität, die schnelles Atmen verursacht;
  • Medikamente, die asthmatische Krämpfe verursachen;
  • Infektiöse Mittel wie Erkältungen oder andere;
  • Klimatische Bedingungen oder Gaskontamination;
  • Geistesstörungen.

Infektiös-allergisches Asthma

loading...

Die Bildung von infektiös-allergischem Asthma tritt in besonderer Weise auf. Die Hauptursache für diese Krankheit ist das Vorhandensein einer verlängerten Infektion der Atemwege und nicht das Eindringen von Allergenen in den Körper. Daher wird bei Patienten im Alter von 60 Jahren häufig infektiös-allergisches Asthma nachgewiesen. Die Infektion betrifft die Wände der Bronchien, was ihre Reaktivität verursacht, sie werden am empfindlichsten für verschiedene Krankheitserreger. Wenn ein Symptom dieser Krankheit gefunden wird, ist es notwendig, den behandelnden Arzt zu kontaktieren und eine Analyse für die weitere Behandlung durchzuführen.

Symptome, die diese Art von Krankheit bestimmen: ein langer Prozess von Atemwegserkrankungen und deren Folgen, ein schwerer Husten mit Krämpfen in der Brust, variable Erstickungskonvulsionen, Dyspnoe.

Infektiös-allergisches Asthma

loading...

Der Hauptverursacher von infektiös-allergischem Asthma ist das Vorhandensein einer verlängerten Erkrankung der Atemwege.

Faktoren, die die Entwicklung und den Verlauf der Krankheit beeinflussen:

  • Verlängerte Entzündung der Lungen und Bronchien;
  • Allergisches Asthma.

Andere Faktoren, die das Auftreten von infektiös-allergischem Asthma beeinflussen:

  • Längerer Gebrauch von Medikamenten;
  • Klimatischer und ökologischer Lebensraum;
  • Schädliche Aktivität mit chemischen Produkten.

Allergische Rhinitis und Bronchialasthma

loading...

Allergische Rhinitis und Bronchialasthma, erscheint die häufigste Krankheit. Die Entwicklung der Rhinitis wird durch einen starken Entzündungsprozess der Nasenschleimhaut gefördert. Auch die Erkrankung wird von entzündlichen Prozessen der inneren Augenschale begleitet. Alle Arten von allergischem Renit und Bronchialasthma hängen vom Einfluss von Allergenen auf den Schleim ab, daher ist es notwendig Allergene von Reizstoffen zu diagnostizieren und zu lokalisieren.

Symptome der Krankheit: Belastung der Atmungsorgane, Erstickungskonvulsionen, Husten, Heiserkeit, Irritation in der Nasenhöhle und starke Absonderungen des mukonasalen Sekrets.

Arten von allergischem Renit und Bronchialasthma:

Atopisches allergisches Bronchialasthma

loading...

Atopisches allergisches Bronchialasthma tritt im Prozess des Einflusses der pathogenetischen Vorrichtung der hohen Empfänglichkeit der unmittelbaren Form auf, d.h. Die Zeit von der Exposition gegenüber Allergenreizen bis zum Angriffszustand ist signifikant reduziert. Es empfiehlt sich, bei Auftreten von Krankheitssymptomen eine klinische Untersuchung des Patienten mit weiterer Therapie durchzuführen, die eine Verschlimmerung der Krankheitssymptome deutlich verhindert.

Faktoren, die den Krankheitsprozess beeinflussen:

  • Gene;
  • Eine längere Krankheit;
  • Infektion;
  • Schädliche Aktivität;
  • Vieles andere.

Arten von atopischem allergischem Bronchialasthma:

  1. Licht;
  2. Intermittierend;
  3. Licht ausdauernd;
  4. Von mittlerer Schwere;
  5. Schwer.

Asthma mit Übergewicht einer allergischen Komponente

loading...

Asthma mit einer Vorherrschaft der allergischen Komponente erscheint im Prozess der Exposition gegenüber bestimmten Reizen. Diese Krankheit kann in Patienten unterschiedlichen Alters, sogar Kinder gefunden werden. Meistens provoziert das Vorhandensein dieser Art von Asthma verlängerte entzündliche Prozesse, aufgrund derer das Atmungssystem reflexartig auf alle Arten von Reizstoffen reagiert. Diese Art von Asthma ist leicht zugänglich für die Therapie, sollte im Voraus an den Arzt richten und die Krankheit diagnostizieren.

Stimuli, die die Krankheit auslösen: Staub, Drogen, bloom, verschiedene Bakterien, Lebensmittelzusatzstoffe, toxische Gerüche, negativer Lebensraum, Schock und Belastungskonstanten.

Symptome der Krankheit: Schwellung der Atemwege, Krämpfe, reichlich Produktion der Schleimhautsekretion.

Was wird dazu beitragen, eine Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern?

  • An der frischen Luft bleiben;
  • Verwenden Sie nur Leinen aus natürlichen Stoffen;
  • Permanente Nassreinigung und Belüftung von Räumen;
  • Schließen Sie Lebensmittel aus, die reich an Allergenen sind.

Allergisches Asthma bei Kindern

loading...

Allergisches Asthma bei Kindern tritt oft während eines Lebens von einem Jahr und älter auf. Es kann schwierig sein, festzustellen, da es am häufigsten für chronische Bronchitis Masken und die Behandlung ist nicht in der geeigneten Weise. Wenn das Kind im Laufe des Jahres von vier oder mehr Erscheinungsformen der Bronchitis (obstruktiv) verfolgt wird, dann ist das alles ein Hinweis darauf, dass das Kind eine allergische Reaktion hat. Wenn Sie die Anzeichen der Krankheit gefunden haben, wird empfohlen, sofort einen Arztallergologen zu kontaktieren, der das Vorhandensein eines Allergens diagnostiziert und aufdeckt, welche Pathologie verursacht wurde und seine Therapie durchführt. Medizinische Präparate, die sich bereits im Anfangsstadium der Behandlung befinden, werden die Anfälle der Krankheit und ihren weiteren Verlauf signifikant reduzieren. Es wird nicht empfohlen, auf eine unabhängige Behandlung zurückzugreifen, dies verschlimmert nur die Symptome Ihrer Krankheit und trägt zur Entwicklung einer Reihe anderer Komplikationen bei, die Medikamente sollten nur vom behandelnden Arzt verordnet werden.

Symptome, die den Verdacht auf das Vorhandensein der Krankheit verursachen: Husten, Keuchen in der Lunge, schwere Atemnot, schnelles Atmen, Schwellung des Rachens und andere.

Methoden der Behandlung von allergischem Asthma bei Kindern

loading...

Die Therapie solcher Erkrankungen verwirklicht sich mit Hilfe der Injektionen mit den medikamentösen Präparaten und der Inhalation.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Behandlung von Krankheiten

  • Pflege der Sauberkeit im Haus;
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Tieren;
  • Regelmäßiger Aufenthalt in sauberer Luft;
  • Das richtige und gesunde Essen erhalten;
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit synthetischem Gewebe.

Gruppen von Medikamenten im Kampf gegen allergisches Asthma

  • Arzneimittel für den einmaligen Gebrauch: Stimulanzien zur Verringerung allergischer spasmodischer Erscheinungen; Theophyllin-Arzneimittel zur Entfernung von Krämpfen, die durch allergisches Asthma hervorgerufen werden; Anticholinergika.
  • Medikamente für den Langzeitgebrauch: Steroide zur Verringerung des entzündlichen Prozesses, haben viele Nebenwirkungen; Chromoglycat-Natrium gilt als das harmloseste Medikament im Kampf gegen allergisches Asthma.

Therapie mit Hilfe der traditionellen Medizin

loading...

Die sicherste therapeutische Methode zur Bekämpfung von allergischem Asthma ist diese Therapie mit Hilfe der traditionellen Medizin.

  • Wenn der Patient einen entzündlichen Prozess der inneren Augenschale und starke Sekrete des muconasalen Geheimnisses hat, dann ist dieses Rezept für Sie. Sie benötigen zwei Löffel Kleie, um kochendes Wasser zu gießen und auf nüchternen Magen zu essen, aber bevor Sie ein Glas Wasser trinken, nach 10-20 Minuten werden die Symptome der Krankheit zurückgehen. Kleie ein wirksames Antiallergen.
  • Für die Behandlung von allergischer Rhinitis muss Teer jeden Morgen Fasten trinkt Milch mit 0,5 Tassen fallen, gefolgt von zwei Tropfen Teer, bis Sie 12 Tropfen zu erreichen, und dann zurück zählen. Solche Verfahren werden Ihnen die Leichtigkeit der Atmung geben und den Bereich des Körpers von Allergenen reinigen.
  • Für die Behandlung von allergischem Asthma, benötigen Sie eine Kapazität von drei Liter, Kilogramm zerdrückten Knoblauch und es innen setzen, dann reines Wasser gießen und setzen für 30 Tage ziehen lassen, vorzugsweise in einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren. Nach der Vorbereitung dieser Tinktur können Sie mit der Behandlung beginnen. Am Morgen 30 Minuten vor einer Mahlzeit, trinken Sie ein Glas heißer Milch mit einem Löffel Tinktur (Empfang nicht zu verpassen!). Der Behandlungsverlauf beträgt 6-9 Monate. Die Behandlung lange, aber effektiv, Sie über die Krankheit für immer vergessen.
  • Behandlung von Hauterscheinungen von allergischem Asthma. Birkenblätter, kochendes Wasser gießen, darauf bestehen und trinken wie Tee. Der Behandlungsverlauf beträgt eine Woche.

Komplexe Behandlung von Asthmaanfällen

loading...

Das Erste, was du brauchst, ist, die Aufregung zu beruhigen, so viel wie möglich zu entspannen und die Atemfrequenz zu senken, das Fenster zu öffnen, wenn es nötig ist, die Position zu akzeptieren, zu liegen oder zu sitzen. Verwenden Sie den Inhalator und Medikamente, falls vorhanden, wird es den Erstickungsanfall beseitigen und wird die Arbeit der Bronchien normalisieren. Wenn die oben genannten Methoden Ihnen nicht geholfen haben, dann müssen Sie einen Arzt rufen, er wird Ihnen eine intramuskuläre Injektion injizieren, die den Krampf der Bronchien lindert und Ihren Körper in einen Zustand der Ruhe führt. Nach all diesen Verfahren müssen Sie in die stationäre Klinik gehen und sich einer Behandlung unterziehen, um wiederholte Krämpfe und Komplikationen der Krankheit zu vermeiden.

Vorbeugende Methoden von allergischem Asthma

loading...

Um das Auftreten von Krankheitssymptomen zu verhindern, müssen Sie eine Nassreinigung im Innenbereich vornehmen. Ändern Sie synthetische Leinen für natürliche. Daunen und Federn können als Erreger der Krankheit wirken, deshalb sollten Sie die Feder- oder Federkissen und Decken zu sinnepon ändern. Wechseln Sie regelmäßig die Bettwäsche und lüften Sie das Zimmer. Versuchen Sie, in Kontakt mit Ihren Haustieren zu bleiben. Iss gesundes Essen. Sport sollte sein, um die Muskeln zu entspannen, nicht ihre Spannung. Wenn Sie sich an alle diese Methoden der Prävention halten, dann werden Sie Ihr eigenes Leben sehr erleichtern und die Krankheit wird Ihnen nicht bald zurückgeben.

Prognosen für allergisches Asthma

loading...

Wenn die Diagnose der Krankheit rechtzeitig durchgeführt wird und ihre Therapie korrekt durchgeführt wird, sind die Vorhersagen positiv. Aber wenn die Diagnose nicht korrekt war und die Behandlung mit einer anderen Art von Krankheit mit ähnlichen Symptomen durchgeführt wurde, dann sind die Vorhersagen nicht die günstigste. Wachsam sein, niedrige Qualität Therapie der Krankheit oder sogar ihre Abwesenheit wird zu neuen Krankheiten, schwere Formen der Krankheit, später Behinderung und sogar zum Tod beitragen. Allergisches Asthma, eine Krankheit zugänglich Therapie, würde dies erfordern Zeit seine qualitativ hochwertige Diagnose durchzuführen und alle Anweisungen des Arztes, nur für den Fall, dass Sie positive Ergebnisse erzielen.

Ein sauberes Haus, in dem keine Haustiere sind und Frieden und Harmonie erhalten bleiben, ist eine Garantie für eine gesunde Zukunft für Sie und Ihre Kinder, besonders wenn Sie alle Voraussetzungen für die Entwicklung einer asthmatischen Erkrankung haben.
Sei immer gesund!

Allergisches (atopisches) Asthma

loading...

Das Immunsystem schützt den menschlichen Körper vor schädlichen Bakterien und Viren. Die Allergie führt dazu, dass der Körper selbst mit absolut harmlosen Substanzen zu kämpfen beginnt. Dies ist auf ein Versagen bei der Herstellung von Immunglobulin zurückzuführen. Ihr Spiegel im Blut steigt an und infolgedessen nimmt die Empfindlichkeit gegenüber Allergenen aufgrund der Entwicklung von Histamin zu.

Allergisches Asthma ist die häufigste Form von Asthma, ausgedrückt durch die Überempfindlichkeit des Atmungssystems gegen einige Allergene. Inhaliert ein Allergen, erhält der Körper ein Signal über den Reiz, löst die Reaktion des Immunsystems aus, die durch eine starke Kontraktion der Muskeln um die Atemwege ausgedrückt wird. Dieser Prozess wurde Bronchospasmus genannt. Als Ergebnis werden die Muskeln entzündet und der Körper beginnt, Schleim auszuscheiden, der dick und viskos genug ist.

Allergie ist eine Krankheit unserer Zeit. Mehr als 90% der Kinder und 50% der Erwachsenen in Großstädten leiden an allergischen Reaktionen.

Jede Person von allergischem Asthma leiden, erlebt in etwa den gleichen Zustand wie bei anderen Typen: Verschlechterung der Gesundheit aufgrund körperlicher Anstrengung in der kalten Luft nach Rauch, Staub oder schädliche Dämpfe einatmen.

Allergene kommen in der Umwelt häufig vor, so dass es wichtig ist, die Hauptreize rechtzeitig zu identifizieren und dadurch die Verschlechterung der Symptome und die Entwicklung der Krankheit in einer schwereren Form zu verhindern.

Symptome von allergischem Asthma

Symptome der Manifestation von allergischem Asthma beziehen sich vor allem auf die Arbeit der Atemwege und sind folgende Merkmale:

das Atmen wird von einer Pfeife begleitet;

schwere Dyspnoe tritt auf;

Einatmen und Ausatmen werden häufiger;

da sind Schmerzen in der Brust;

Die Brust fühlt sich steif an.

Dies sind die Hauptsymptome, die eines der häufigsten Allergene verursachen können:

Blütenpollen (oder Pollen von Bäumen und Pflanzen, zum Beispiel gewöhnliche Pappelflaum);

Teilchen von Schimmelpilzsporen;

Wolle oder Speichel von Tieren (in der gleichen Kategorie gehören Hautpartikel und Federn von Vögeln);

Anwesenheit in der Umwelt von Milbenkot.

Allergische Reaktion kann jeden Kontakt mit dem Substanzreiz verursachen. Zum Beispiel führt ein Kratzer sofort zu einem lokalen Juckreiz und Rötung der Haut. Im Extremfall, wenn solch eine Substanz in den menschlichen Körper gelangt, kann eine echte Gefahr entstehen, da möglicherweise das schnelle Auftreten eines anaphylaktischen Schocks, der ein ernster asthmatischer Angriff ist.

Der Mechanismus der Entwicklung von atopischem Asthma kann nicht nur Allergene auslösen. Sie können einen Anfall auslösen, nicht aber die allergische Reaktion.

Dann ist die Ursache des Angriffs nichts anderes als die Partikel, die in den inhalierten Luftreizen sind:

Rauch von einer Kerze (einschließlich aromatischer), einem Kamin oder Feuerwerk;

kalte Luft (einschließlich körperlicher Bewegung im Freien);

Geruch nach chemischen Agenzien und deren Dämpfe;

Die Schwere des Verlaufs von atopischem Asthma hängt von der Schwere der Symptome ab: leicht, mittelschwer oder schwer.

Allergisches Asthma bei Kindern

Die Manifestation von allergischem Asthma bei einem Kind kann in verschiedenen Altersgruppen auftreten, aber am häufigsten betrifft die Krankheit den Körper des Kindes nach einem Jahr des Lebens. Allergische Reaktionen verschiedener Ätiologien sind der Hauptrisikofaktor.

Atopisches Asthma in der Kindheit hat eine unangenehme Eigenschaft - es kann sich unter den Symptomen der obstruktiven Bronchitis verstecken. Es ist möglich, Asthma durch die Anzahl der Manifestationen der Krankheit während des Jahres zu identifizieren. Wenn Bronchialobstruktion mehr als vier Mal pro Jahr auftritt - das ist ein ernsthafter Grund, einen Allergologen oder Immunologen zu konsultieren.

Spezifität der Behandlung von atopischem Asthma bei Kindern ist die wichtigste Bedeutung von Inhalationen als Hauptmittel. Solche Verfahren tragen nicht nur zur Eliminierung des Allergens bei, was den Mechanismus der Krankheit auslöst, sondern erhöht auch die Abwehrkräfte des Körpers.

Angriff von allergischem Asthma

Unter dem Angriff von allergischem Asthma sollte eine solche Reaktion vom menschlichen Immunsystem verstanden werden, bei der in Reaktion auf die Wirkung eines Allergens Bronchospasmus auftritt. Er ist es, der den Angriff als solchen darstellt, begleitet von einer Kontraktion des Muskelgewebes, das die Atemwege umgibt. Aufgrund dieses pathologischen Zustands werden die Muskeln entzündet und mit zähflüssigem, dickflüssigem Schleim gefüllt. Gleichzeitig ist die Sauerstoffversorgung der Lunge stark eingeschränkt.

Um den Angriff der atopischen Allergie zu beseitigen, bedarf es einer ganzen Reihe von Maßnahmen. Vor allem sind sie auf die Beseitigung der Symptome der Krankheit gerichtet. Ein ruhiger und entspannter Zustand während eines Angriffs ist eine notwendige Komponente, wenn eine Person sich Sorgen und Sorgen macht, wird ihre Situation nur noch verschlimmert. Langsames Atmen und Ausatmen, ein Strom frischer Luft (nicht kalt), eine horizontale Position des Körpers hilft, einen atopischen Asthmaanfall in wenigen Minuten zu bewältigen.

Idealerweise benötigen Sie einen Inhalator mit einer Medizin. Sein Gebrauch wird den erstickenden Angriff schnell entfernen und die glatten Muskeln des Atmungssystems wieder herstellen.

Asthmastatus. Extrem gefährlich für das menschliche Leben ist eine Erscheinungsform des atopischen Asthmas, bei der sich ein asthmatischer Zustand entwickelt, der Asthma genannt wird. Es ist eine lange, uncharakteristische Droge, ein Keuchen, bei dem eine Person einfach keine Luft ausatmen kann. Ein solcher Zustand entwickelt sich von einer gewissen Verdunkelung des Bewusstseins bis zu seinem vollständigen Verlust. Gleichzeitig ist das allgemeine Wohlbefinden einer Person extrem schwierig. Das Fehlen notwendiger Behandlungen kann zu Behinderungen und sogar zum Tod führen.

Behandlung von allergischem Asthma

Die Behandlung von atopischem Asthma sollte unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Eine unabhängige medikamentöse Therapie kann die Krankheit verschlimmern. Diese Art von Asthma wird mit den gleichen Mitteln wie andere Formen von Asthma behandelt, aber es ist wichtig, die allergische Natur der Krankheit zu berücksichtigen.

Die rechtzeitige Verabreichung von Antihistaminika kann die Manifestation von Symptomen und die Schwere von atopischem Asthma reduzieren. Der moderne Pharmamarkt bietet eine breite Palette solcher Produkte, so dass es nicht so schwierig ist, das richtige Medikament zu finden. Antihistaminikum Effekt wird durch die Blockierung der Rezeptoren erreicht, in der Histaminfreisetzung im Blut entstehenden oder vollständig fehlen, oder Dosis es so klein ist, dass es keine Reaktion verursacht.

Wenn es eine Situation gibt, in der es unmöglich ist, Irritationen zu vermeiden, ist es notwendig, ein Antihistamin im Voraus zu nehmen, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer akuten Reaktion signifikant reduziert.

In der Medizin gibt es eine Technik, bei der das Substanzallergen in den menschlichen Körper eingebracht wird. Allmählich erhöht sich die Dosierung. So wird die Anfälligkeit für ein bestimmtes Reizmittel gebildet, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Allergieanfällen abnimmt.

Die gebräuchlichste Methode zur Kontrolle von atopischem Asthma ist die Verwendung von inhalierten Glukokortikoiden und Blockern von lang wirkenden 2-adrenergen Rezeptoren. Dies ist eine Basistherapie, die hilft, den Verlauf der Krankheit für eine lange Zeit zu kontrollieren.

Antikörper-Antagonisten des Immunglobulins E dienen dazu, die erhöhte Empfindlichkeit der Bronchien zu eliminieren und einer möglichen Exazerbation über einen ausreichend langen Zeitraum vorzubeugen.

Eine Gruppe von Medikamenten namens Cromone wird aktiv in der Therapie von pädiatrischem allergischem Asthma eingesetzt. Bei Erwachsenen führt die Behandlung mit diesen Medikamenten jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis.

Methylxanthine werden verwendet, um atopisches Asthma zu verschlimmern. Sie wirken sehr schnell und blockieren adrenerge Rezeptoren. Die wichtigsten Substanzen dieser Gruppe von Medikamenten: Adrenalin und orales Glukokortikoid.

Vor dem Hintergrund aller Medikamente stehen Inhalationsdrogen im Vordergrund, die mit einem speziellen Gerät bei atopischem Asthma direkt in die Atemwege eindringen. In diesem Fall gibt es einen sofortigen therapeutischen Effekt. Darüber hinaus haben Inhalationen keine Nebenwirkungen, die oft Medikamente haben.

Allergisches Asthma kann und sollte behandelt werden, aber die Therapie sollte so gestaltet sein, dass die individuellen Merkmale des Krankheitsverlaufs berücksichtigt werden. Dies kann von einem qualifizierten Arzt, basierend auf dem klinischen Bild der Krankheit und Diagnose-Tools durchgeführt werden. Späte Behandlung oder falsch konstruierte Therapie führt zu einem großen Risiko für die Entwicklung von pathologischen Zuständen im Organismus, wobei atopischem Asthma bis zum Tod oder Behinderung zu einer schweren Form fortschreiten kann.

Im Allgemeinen ist die Prognose für das Leben bei richtiger Behandlung recht günstig. Die Hauptkomplikationen des atopischen Asthmas schließen die Entwicklung von Lungenemphysem, Lungen- und Herzversagen ein.

Bis heute gibt es keine wirksamen Präventivmaßnahmen, die die Möglichkeit von allergischem Asthma vollständig eliminieren könnten. Das Problem wird nur gelöst, wenn die Krankheit auftritt, und wird auf die Eliminierung von Allergenen und eine angemessene Behandlung reduziert, deren Hauptaufgabe darin besteht, den Krankheitsverlauf zu stabilisieren und mögliche Exazerbationen zu reduzieren.

Allergisches Asthma bei Kindern und Erwachsenen, Symptome, Behandlung

Heute werden wir über allergisches Asthma sprechen, was diese Krankheit verursacht hat, wie es sich manifestiert, wir werden über die Ursachen, Behandlung und Vorbeugung der Krankheit sprechen.

Bronchialasthma

Bronchialasthma ist eine Krankheit, die als Folge einer chronischen Entzündung auftritt und im Respirationstrakt lokalisiert ist.

Die Hauptmanifestation der Pathologie ist die Obstruktion der Bronchien, die zum Ersticken verschiedener Grade der Schwere führt.

Die Zahl der Patienten mit Asthma steigt Jahr für Jahr, nach den neuesten Daten, ihre 6% der Gesamtbevölkerung des Planeten.

Bei Kindern sind die Fälle von Bronchialasthma viel größer, in einigen Fällen ist die Krankheit mild und deshalb ist eine korrekte Diagnose für eine lange Zeit nicht gemacht worden.

In 80% der Fälle ist Asthma eine allergische Reaktion. Allergisches Asthma hat seine eigenen Formen, Ursachen und Entwicklungsmerkmale.

Was ist allergisches (atopisches) Asthma

Chronische Entzündung in den unteren Atemwegen mit der Entwicklung von Asthma führt zu einem Zustand wie Hyperreaktivität der Bronchien.

Dieser Ausdruck bezeichnet die übermäßige Empfindlichkeit des Bronchialbaums gegenüber verschiedenen äußeren Faktoren (Allergenen) und manifestiert sich als Bronchospasmus.

Entzündliche Schwellungen, Krämpfe und übermäßige Schleimproduktion während einer allergischen Reaktion verursachen eine Verdickung der Bronchialwände und demzufolge wird ihr Lumen verengt.

Der verengte Kanal stört den normalen Gasaustausch und dies führt zum Ausbruch von Asthmaanfällen.

Die wichtigsten Manifestationen von Asthma sind Keuchen, Husten, Atemnot, und alle diese Symptome während einer Exazerbation oft schlechter in der Nacht, gegen Morgen.

Asthmaanfälle sind reversibel, bei Menschen mit allergischem Asthma treten sie nach Kontakt mit dem Allergen auf.

In leichten Fällen hören alle Manifestationen der Krankheit von selbst auf, aber wenn die Krankheit fortschreitet, dann ist es notwendig, bestimmte Medikamente zu verwenden, um mit dem Ersticken fertig zu werden.

In seltenen Fällen entwickelt sich ein asthmatischer Status, der auf Intensivstationen Hilfe benötigt.

Formen der Krankheit

Bronchialasthma ist in den meisten Fällen eine Folge einer allergischen Reaktion des Körpers, seinerseits wird Asthma allergischer Natur seiner Herkunft in mehrere Formen unterteilt.

Diese Art von Pathologie tritt auf, wenn eine Person eine chronische Infektion des Atmungssystems hat.

Längere Entzündungen und der Einfluss von Infektionserregern führen zu einer Erhöhung der Reaktivität der Bronchien, wodurch sie auf verschiedene Reize reagieren.

Die infektiös-allergische Form der Erkrankung wird häufiger bei Menschen im arbeitsfähigen Alter festgestellt, die an chronischer Bronchitis oder obstruktiver Lungenerkrankung leiden.

Allergisches Bronchialasthma.

Allergische oder atopische Form von Asthma tritt in den meisten Fällen zuerst bei kleinen Kindern auf.

Im Zentrum des Mechanismus seiner Entwicklung steht die erbliche Veranlagung für allergische Reaktionen.

In der Anamnese gibt es eine exsudative Diathese, atopische Dermatitis, verschiedene Arten von Allergien.

In etwa der Hälfte der Fälle entwickelt sich der erste atopische Asthmaanfall auf dem Höhepunkt der Atemwegsinfektion.

Exazerbation tritt auf, wenn Kontakt mit einem Allergen und am häufigsten das Ersticken in wenigen Minuten beginnt. Obwohl in einigen Fällen sind allergische Reaktionen der späten Art - 4-12 Stunden nach Exposition gegenüber dem Körper des Reizes.

Während der Remissionszeit werden keine Veränderungen in der Lunge festgestellt. Im Anfangsstadium der Entwicklung von allergischem Asthma sind die Remissionszeiten ziemlich lang und Komplikationen entwickeln sich spät.

Diese Art von Allergie entwickelt sich nach dem Gebrauch von Drogen. Die Schwere des Erstickungsanfalls hängt nicht nur von der Menge des verabreichten Arzneimittels ab, sondern auch von der Empfindlichkeit des Organismus gegenüber unerträglichen Substanzen.

Der Ersatz des Medikaments durch ein anderes Medikament oder die Beendigung der Behandlung führen dazu, dass die Arzneiform der Krankheit vollständig vergeht.

Ursachen der Krankheit bei einem Kind und bei Erwachsenen

Menschen mit einer infektiös-allergischen Form von Asthma haben eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Viren, Mikroben und Sporen des Pilzes. Bei der Entwicklung der Krankheit betrifft die allergische Veranlagung weniger als bei der atopischen Form von Asthma.

Der Erstickungsangriff beginnt sich gewöhnlich in einer Zeit zu entwickeln, in der die akuten Erscheinungen des infektiösen Prozesses abzunehmen beginnen.

Rückfall der Krankheit wird auch durch Stress, unspezifische Reizstoffe, vorherige allergische Reaktionen auf Medikamente und Lebensmittel beeinflusst.

Eine allergische (atopische) Bronchialform von Asthma entwickelt sich, wenn eine Überempfindlichkeit gegenüber Reizstoffen vorliegt, die sich als unmittelbare Reaktion bildet.

Diese Hypersensibilität ist dadurch gekennzeichnet, dass die Krankheitssymptome wenige Minuten nach Eintritt des Allergens in die Atemwege auftreten. In einigen Fällen kann es jedoch zu einer verzögerten Reaktion kommen.

Die Hauptrolle in der Entwicklung von atopischem Asthma gehört zu belasteter Vererbung. Fast die Hälfte der Kranken mit dieser Kinderkrankheit hat einen Blutsverwandten, in einer Anamnese, die allergische Reaktionen hat.

Aber wir müssen davon ausgehen, dass die Vererbung nicht durch Asthma selbst übertragen werden kann - auf genetischer Ebene ist die Empfindlichkeit gegenüber Allergenen gegeben, und in welcher Form wird es schwer vorauszusehen sein.

Es gibt mehrere Faktoren, die hauptsächlich zum Ausbruch der ersten Episode von allergischem Asthma beitragen:

  • Häufige Infektionen der Atemwege;
  • Der Schwerpunkt der chronischen Entzündung in den Atemwegen;
  • Ungünstige ökologische Situation am Wohnort;
  • Rauchen. Dazu gehört Passivrauchen, das heißt, ein langer und konstanter Aufenthalt in einem rauchgefüllten Raum (besonders dieser Faktor der Entwicklung von Asthma betrifft Kinder);
  • Berufliche Gefahren;
  • Längerer Kontakt mit aggressiven Allergenen. So kann Bronchialasthma entstehen, wenn eine Person in einer Wohnung lebt, deren Wände von einem Schimmelpilz befallen sind;
  • Längerer Einnahme von Medikamenten.

Allergisches Bronchialasthma verursacht verschiedene Arten von Allergenen, die meisten von ihnen gelangen durch Einatmen in die Atemwege.

Je nach ätiologischem Faktor werden unterschieden:

  • HAUSHALT (STAUB) ASTHMA. Es entsteht auf Hausstaub, Exazerbationen treten meist in den Wintermonaten des Jahres auf. Rückfälle der Krankheit sind lang, und Erleichterung kommt, wenn eine Person für einige Zeit die vertraute häusliche Umgebung verlässt. Staubasthma verbindet sich oft mit einer allergischen Bronchitis.
  • FUNKTIONELLES ATOPISCHES ASTHMA. Diese Art von Krankheit ist ganzjährig oder saisonal, was von den Eigenschaften der Sporenbildung abhängt. Die Konzentration der Sporen ist am Abend höher, so dass Krampfanfälle während des Nachtschlafs auftreten. Eine Verschlechterung ist bei nassem Wetter möglich, einige Patienten mit dieser Form von Asthma vertragen keine Hefe. Wenn die Empfindlichkeit gegenüber saisonalen Pilzen erhöht wird, verbessert sich das Wohlbefinden nach dem Herausfallen aus dem Schnee signifikant.
  • Der Pollen ist Asthma. Tritt während der Blütezeit auf. In der Regel entwickelt der Patient zunächst allergische Rhinitis und Konjunktivitis, und bereits vor dem Hintergrund dieser Erkrankungen tritt ein Erstickungsanfall auf. Bei manchen Patienten treten die Asthmasymptome zu verschiedenen Zeiten des Jahres unter Verwendung bestimmter Gemüsefrüchte auf - Nüsse, Sonnenblumenkerne, Getreide.
  • EPIDERMISCHES ATOPISCHES ASTHMA. Der wichtigste ätiologische Faktor sind die Partikel der Epidermis und der Tierhaare. In den meisten Fällen entwickelt sich diese Art von Asthma in Menschen, die in engem Kontakt mit Tieren stehen - Viehzüchter, Jagdarbeiter. Von Haustieren wird die Allergie am häufigsten durch das Speichelprotein und das Fell von Katzen verursacht, mehr dazu können Sie hier lesen http://allergiik.ru/zhivotnyx.html. Meistens wird diese Art von atopischem Asthma mit der üblichen Form der Krankheit kombiniert. Die Ursache von epidermalem Asthma kann der Kontakt mit Aquarienfischen sein, mit deren Nahrung. In diesem Fall ist eine Nahrungsmittelallergie gegen Garnelen, Krebse, Krebse möglich.

Selten tritt allergisches Asthma auch als Reaktion auf ein Nahrungsmittelallergen auf. Und der Asthmaanfall wird nicht nur durch die Einnahme des Reizes im Verdauungssystem verursacht, sondern auch durch die Inhalation seines Geruchs.

Allergisches Asthma und allergische Rhinitis

Allergische Rhinitis und Asthma werden von vielen Allergologen als zwei klinische Manifestationen einer Pathologie in den oberen und unteren Atemwegen angesehen.

Es wird angenommen, dass die allergische Rhinitis zur Entwicklung von Dyspnoeanfällen und Erstickungsanfällen beiträgt, insbesondere wenn sie nicht genügend Zeit haben, um die erste Krankheit zu behandeln.

Die Ursache von Asthma und Rhinitis sind in den meisten Fällen exogene Allergene, deren Erscheinungsbild mit spezifischen diagnostischen Methoden festgestellt werden kann.

Es gibt zwei Formen von allergischem Asthma und Rhinitis, es ist saisonal und permanent (ganzjährig). Die Häufigkeit von Exazerbationen ist mit der Wirkung von externen Allergenen verbunden.

Eine deutliche Entwicklung der hellen Krankheitssymptome im Frühjahr und Sommer deutet auf eine Allergie gegen Pollen verschiedener Pflanzen oder Pilzsporen hin.

Die ganzjährige Manifestation von Asthma und Rhinitis weist darauf hin, dass das Hauptreizmittel in der Luft, Hausstaub, gebrauchte Kosmetika liegt.

Mögliche Komplikationen

Die rechtzeitige Einleitung der Behandlung von Bronchialasthma und die Verwendung bestimmter Arten von Medikamenten ermöglicht es Ihnen, diese Krankheit unter Kontrolle zu halten.

Komplikationen treten auf, wenn die Behandlung nicht verfügbar ist, auch wenn der Patient das Medikament nicht regelmäßig einnimmt. Mit einer scharfen Aufhebung des medizinischen Bereichs ist es möglich, einen asthmatischen Status zu entwickeln - ein schwerer Erstickungsangriff.

Wenn der Patient seine Krankheit nicht behandelt, entwickelt er in einigen Jahren Lungenemphysem, Herz- und Lungeninsuffizienz.

Symptome

Allergisches Bronchialasthma manifestiert sich durch Erstickungsanfälle, die auftreten, nachdem das Allergen auf die Schleimhäute der Atemwege gelangt ist. Bestimmen Sie den Angriff auf folgende Symptome:

  • Schweres Atmen erscheint;
  • Es herrscht ein Gefühl von Luftmangel und Erstickungsgefahr;
  • Im Brustbereich treten Rasseln und Pfiffe auf, die meist aus der Ferne zu hören sind. Mit tiefem Atmen verstärken sich die Pfeifen;
  • Entwickelt einen paroxysmalen, anhaltenden Husten. Meistens ist der Husten trocken und nur am Ende des Angriffs kann klaren Schleim in einer kleinen Menge und viskoser Konsistenz klären.

Trockener Husten kann die einzige Manifestation von allergischem Asthma sein, in diesem Fall sprechen wir über eine Hustenvariante der Krankheit.

Wenn das Asthma in einer schweren und mäßigen Form fließt, dann gibt es bei körperlicher Anstrengung Kurzatmigkeit, die nach der Ruhe vergeht.

Während der Periode der Remission der Krankheit mit seiner leichten Strömung gibt es praktisch keine Erscheinungsformen.

Der Asthmaanfall in der allergischen Form von Asthma entwickelt sich häufig nach Kontakt mit Tieren, während eines Aufenthalts in einem staubigen, rauchigen Raum, zur Zeit der allgemeinen Reinigung des Hauses. Voran kann es in der Nase jucken, Niesen, Tränenfluss, Würgen im Hals.

Zu den Besonderheiten des atopischen Asthmaflusses bei Kindern gehört die Entwicklung eines Krankheitsanfalls nach körperlicher Anstrengung - Laufen, Bewegen von Spielen, Sport treiben. Dieser Zustand wird durch den Ausdruck Bronchokonstriktion oder Asthma der körperlichen Aktivität angezeigt.

In der Phase der Exazerbation, also dem Wiederauftreten der Krankheit, kann der Asthmaanfall nicht nur durch das Allergen selbst ausgelöst werden, sondern auch durch starke Gerüche, Hypothermie, Staub und körperliche Übungen.

Wann und in welcher Menge die Exazerbationen auftreten werden, hängt vor allem davon ab, wie oft eine Person mit dem Hauptallergen und der Art des Stimulus Kontakt aufnimmt.

Das allergische Bronchialasthma unterscheidet sich in der Schwere seines Ablaufes, abhängig davon werden verschiedene Formen der Erkrankung unterschieden:

  • Asthma ist intermittierend, dh intermittierender Fluss. Diese Form der Erkrankung entspricht einem milden Schweregrad. Es ist durch das Auftreten von Asthmaanfällen seltener als einmal pro Woche gekennzeichnet. Mit diesem Strom von nächtlichen Angriffen dort und nach Spirometrie und Peakflowmetrie wird die Funktion der äußeren Atmung nicht verändert.
  • Persistierendes allergisches Asthma von leichter Schwere. Angriffe treten einmal pro Woche und öfter, aber nicht öfter als einmal am Tag auf. Es ist das Auftreten von Ersticken während der Nacht nicht ausgeschlossen. Die Spirometrie zeigt normale äußere Atmungsindizes. Die Durchführung der Peak-Flow-Metrie zeigt kleine Störungen.
  • Anhaltendes Asthma mittlerer Schwere. Asthmaanfälle öfter als einmal pro Woche, muss während dieser Zeit mindestens eine nächtliche Erstickungsepisode sein. In der Phase der Exazerbation ist die Arbeitsfähigkeit gestört. Spirometrie zeigt moderate Beeinträchtigung der Atemfunktion.
  • Persistierendes Asthma von schwerer Schwere. Diese Form der Krankheit ist durch ständige Erstickungsanfälle für den Tag gekennzeichnet, in der Nacht tritt auch sehr häufig Erstickung auf. Arbeitstätigkeit und Arbeitsfähigkeit sind stark eingeschränkt. Signifikante Veränderungen werden während der Spirometrie und Peak Flowmetrie beobachtet.

Eine der gefährlichsten Manifestationen von Asthma jeder Form ist das Auftreten eines asthmatischen Zustandes. Der Patient entwickelt eine längere Erstickung, bei der es Schwierigkeiten mit dem Ausatmen von Luft gibt.

Der asthmatische Status führt zu einer kardialen Dysfunktion, ein Verlust des Bewusstseins ist möglich, und in Ermangelung von Medikamenten tritt ein tödlicher Ausgang auf.

Dieser Zustand wird durch die Verwendung herkömmlicher Mittel, die während eines normalen Angriffs verwendet werden, schlecht kontrolliert.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose von Bronchialasthma wird erst nach gründlicher Untersuchung des Patienten angezeigt.

Zunächst muss der Arzt eine Anamnese mit der Feststellung aller Krankheitssymptome, Exazerbationsphasen, dem Zusammenhang zwischen Erstickung und der Wirkung eines möglichen Allergens sammeln.

Eine Reihe von Diagnoseverfahren sind obligatorisch:

  • Allergische Tests. Durch die Durchführung von Tests können Sie die Art des Allergens herausfinden.
  • Blut Analyse. Wenn die allergische Reaktion das Niveau der Eosinophilen erhöht. Der Anstieg von IgE-Immunglobulinen wird ebenfalls aufgezeigt.
  • Die Radiographie wird verwendet, um andere Pathologien des Atmungssystems auszuschließen.
  • Spirometrie ist die Bestimmung der Ablaufrate und des Volumens der Lunge. Bei Asthma nimmt die Exspirationsrate in der ersten Minute ab.

Patienten mit Asthma bronchiale müssen auch einen Pneumologen konsultieren.

Behandlung eines Kindes und eines Erwachsenen

Die Behandlung von allergischem Bronchialasthma sollte mit einer Eliminationstherapie beginnen, bei der der Kontakt mit dem Allergen ausgeschlossen wird.

Um sich maximal vor den Auswirkungen des Reizes zu schützen, sollten Sie:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Tieren;
  • Zu Hause von Teppichen, Federbetten, Plüschtieren ablehnen;
  • Keller und Wohnräume mit Mitteln gegen Schimmel zu bearbeiten;
  • Bücher in geschlossenen Schränken aufbewahren;
  • Beachten Sie eine hypoallergene Diät;
  • So oft wie möglich, Nassreinigung;
  • Verwenden Sie Luftreiniger.

In einigen Fällen, um schwere Anfälle von Bronchialasthma loszuwerden, müssen Sie in eine andere Region bewegen, wo es keinen Effekt von allergenen Pollen oder anderen ungünstigen Faktoren gibt.

Als einen Angriff zu entfernen.

Ein Asthmaanfall ist schwer mit irgendetwas zu verwechseln. Neben den Hauptsymptomen nimmt der Patient auch eine charakteristische Haltung ein, er beugt sich vor und liegt auf dem Bett, Stuhl mit den Händen.

Diese Position ermöglicht es Ihnen, sich intensiver für das Ausatmen zu engagieren. Mit der Entwicklung der Erstickung in sich selbst oder einem geliebten Menschen sollten Sie wie folgt vorgehen:

  • Setzen Sie den Patienten auf einen Stuhl mit Blick auf seinen Rücken. Legen Sie ein Kissen zwischen den Stuhl und die Brust.
  • Sorgen Sie für frische Luft.
  • Beruhige die Person. Ein kleines Kind wird empfohlen, den Rücken zu streicheln.
  • Verwenden Sie natürlich einen Dosier-Inhalator, wenn dieser bereits für den Patienten verschrieben wurde. Verwenden Sie schnell wirkende Inhalatoren mit bronhorasshryayuschimi Komponenten, das ist Salbutomol, Terbutalin, Berotek. Zuerst müssen Sie zwei Inhalationen durchführen, in der Regel kommt die Erleichterung innerhalb von 2-5 Minuten. Wenn dies nicht geschieht, werden nach zehn Minuten zwei weitere Sprühstöße durchgeführt. Verwenden Sie nicht mehr Dosen, da Überdosierung Kopfschmerzen, Schwindel, Tachykardie verursacht.
  • Kurzatmigkeit und Erstickungsgefahr werden mit einem Arzneimittel wie Eufillin beseitigt, es liegt in Form von Tabletten und in Lösung vor. Um den Anfall schnell zu stoppen, ist es notwendig, intravenös zu injizieren.
  • Sie können auch eines der Antihistaminika in einer einzigen Dosierung einnehmen - Suprastin, Tavegil, Dimedrol. Es ist am besten, sie am Anfang eines Angriffs zu geben.
  • Ein schwerer Erstickungsgrad wird mit Medikamenten wie Prednisolon oder Dexamethason entfernt. Daher, wenn Sie sehen, dass die Behandlung nicht hilft, und diese Medikamente zur Hand sind, dann ist ihre Einführung notwendig. Zu einer Zeit können bis zu 150 mg Prednisolon verabreicht werden, aber es ist besser, 60 mg auf die erste Verabreichung zu begrenzen.

Wenn ein Asthmaanfall notwendig ist, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, besonders wenn es das erste Mal oder bei sehr kleinen Kindern ist.

Die Behandlung von allergischem Asthma bronchiale muss von einem Arzt ausgewählt werden, das Hauptziel der medikamentösen Therapie ist die Kontrolle der Krankheit.

Richtig ausgewählte Medikamente und die Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes für ihre Verwendung können Verschlimmerungen der Krankheit vermeiden, ihre Symptome beseitigen - Kurzatmigkeit, Husten, Manifestationen von Rhinitis und Konjunktivitis.

Die verschriebenen Medikamente für Patienten mit allergischem Bronchialasthma sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Die erste Gruppe von Medikamenten beseitigt Muskelkrämpfe und vergrößert das Lumen der Bronchien, was die Atmung erheblich erleichtert. Diese Medikamente gelten als Erste-Hilfe-Mittel und werden hauptsächlich verwendet, um den Beginn der Erstickung zu stoppen.
  • Die zweite Gruppe von Arzneimitteln hat entzündungshemmende Eigenschaften und verhindert den Beginn eines Angriffs. Diese Gruppe von Medikamenten mit moderaten Formen von Asthma sollte regelmäßig verwendet werden, nur mit diesem Behandlungsschema wird es möglich sein, die Krankheit unter Kontrolle zu halten. Diese Medikamente während der Entwicklung eines Angriffs zu verwenden, macht keinen Sinn, da ihre Wirkung sich allmählich entwickelt.

Die Gruppe von Arzneimitteln, die eine unmittelbare bronchodilatorische Wirkung haben, umfassen:

  • Inhalationsmittel - Berotek, Salbutomol, Astmopent, Berodual, Ventolin.
  • Tablettenpräparate - Euphyllin, Teopek, Teofedrin.

Wenn Drogen aus dieser Gruppe häufig verwendet werden, führt dies dazu, dass die Bronchien nicht mehr auf sie reagieren und sie dann während eines Angriffs am wenigsten wirksam sind.

Um dies zu verhindern, ist eine dauerhafte oder prophylaktische Behandlung mit einer zweiten Gruppe von Medikamenten erforderlich, und der Kontakt mit dem Allergen wird minimiert.

Die zweite Gruppe von Arzneimitteln, die bei der Behandlung von Patienten mit Bronchialasthma verwendet werden, umfassen:

  • Steroide, in Form von Inhalatoren und Turbuhalerov - Pulverinhalatoren hergestellt. Am häufigsten bei der Behandlung von Asthma verwenden Bekotid, Fliksotid, Pulmicort, Beklazon.
  • Bronchodilatative Medikamente mit entzündungshemmenden Wirkmechanismus. Inhalatoren Oxys, Serevent.
  • Kombinierte Medikamente, die Steroide und Bronchodilatatoren kombinieren. Ein Beispiel ist Symbicort, Seretid.
  • Nichtsteroidale Inhalatoren mit entzündungshemmender Wirkung - Intall, Tyled.

Bei der Wahl eines Behandlungsregimes werden verschiedene Kombinationen von Medikamenten verwendet, die Kombination von Medikamenten hängt von den Manifestationen von Asthma, der Häufigkeit von Exazerbationen, dem Alter des Patienten ab, so dass es einfach unmöglich ist, eine wirksame und sichere Behandlung ohne die Hilfe eines Arztes zu wählen.

Die Behandlung der Kinder mit dem allergischen Bronchialasthma beginnt mit den Präparaten - der Derivate der Chromoglysäure, dies ist Intal, Kromogeksal, Tileed.

Und nur in Ermangelung der Wirkung ihrer Verwendung zu Steroide gehen, sollte das Kind immer die richtige Dosis des Medikaments wählen.

Die Einführung einer Reihe von Medikamenten mit Hilfe eines Verneblers erhöht die therapeutische Wirkung um ein Vielfaches und lindert schnell die Symptome eines beginnenden Erstickungsanfalls.

Nachdem das Kind fünf Jahre alt ist, können Sie die SIT-Therapie, dh die schrittweise Einführung der kleinsten allergenen Dosen, anwenden. Wenn diese Behandlung so früh wie möglich nach dem ersten Asthmaanfall begonnen wird, ist eine vollständige Beseitigung der Krankheit möglich.

Eine Impfung eines Kindes wird nur bei anhaltender Remission durchgeführt. Und die Impfung ist nur unter dem Deckmantel einer Antihistaminika möglich.

Behandlung mit Volksmethoden

Die Wahl der traditionellen Methoden zur Behandlung von Bronchialasthma muss mit äußerster Vorsicht angegangen werden. Jede Pflanze ist ein potenzielles Allergen und daher können verschiedene Phytogene eine allergische Reaktion auslösen.

Daher ist es notwendig, bei der Verwendung verschiedener Rezepte aus der Treasury der volkstümlichen Behandlungsmethoden Dekokte, Infusionen und andere Medikamente aus kleinen Dosen zu nehmen und alle Veränderungen der allgemeinen Gesundheit zu beheben.

  • Für den Fall, dass Asthma mit Konjunktivitis und Rhinitis fließt, können Sie die Hilfe von Kleie verwenden. Zwei Löffel Kleie werden in ein Glas kochendes Wasser gegossen, zum Quellen gelassen und dann gegessen. Zuvor solltest du ein Glas sauberes Wasser trinken. Kleie hat reinigende Eigenschaften und deshalb entfernen sie einen Teil der Allergene aus dem Körper und erleichtern so die Symptomatik der Krankheit.
  • In einem Drei-Liter-Gefäß sollten Sie ein Kilogramm geschälten und gehackten Knoblauch hinzufügen. Dann wird Wasser in das Gefäß bis zum Hals gegossen, es sollte für einen Monat an einem dunklen und kalten Ort infundiert werden. Nach dieser Zeit wird die belastete Infusion auf einen Teelöffel getrunken, der zuvor in einem Glas heißer Milch gezüchtet wurde. Die Behandlung erfolgt morgens ca. 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Der allgemeine Kurs ist nicht weniger als 6 Monate, während dieser Zeit können Sie nicht einen einzigen Empfang von Knoblauch-Infusion verpassen.

Therapeutische Atemübungen

Atmungstherapeutische Übungen, die von Patienten mit Bronchialasthma durchgeführt werden, können mit milden Formen der Krankheit zurechtkommen und die Zeiten der Remission der Krankheit bedeutend verlängern.

Viele Methoden der Atemübungen wurden entwickelt, der richtige Arzt kann den richtigen Satz von Übungen wählen.

Aber unabhängig davon, welche Klassen gewählt werden, sollte das Verhalten von Atemübungen mehrere Punkte berücksichtigen:

  • Atmung während des Trainings ist nur durch den Mund.
  • Bei einer komplizierten Erkrankung, die sich durch die Ansammlung von Sputum in den Bronchien manifestiert, sollte die Übung in dem Intervall zwischen der Einatmung und Ausatmung durchgeführt werden.
  • Vom Training verweigern sie sich während eines Hustens und eines beginnenden Erstickungsanfalls.
  • Komplexe von Übungen werden zweimal täglich wiederholt.

Sanatorium Behandlung

Menschen, die an Bronchialasthma leiden, werden gezeigt und Sanatoriumsbehandlung. Um ein Ticket für ein Sanatorium zu kaufen, das sich mit Problemen des Atmungssystems befasst, wird es während der Remission empfohlen.

Kontraindizierte Besuche in Resorts mit Verschlimmerung von Asthma, eine schwere Form der Krankheit mit häufigen Anfällen.

In den Sanatorien können Patienten mit allergischem Asthma spezielle Gesundheitsprogramme angeboten werden, darunter:

  • Physiotherapie;
  • Aeroinotherapie;
  • Haloinhilationstherapie.

Eine Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten wird durch die Einhaltung der richtigen Tagesroutine, Spaziergänge im Freien, allgemeine Gesundheitsmaßnahmen erreicht.

Patienten mit Bronchialasthma können eines der folgenden Sanatorien wählen:

  • "Jeisk". Das Sanatorium bietet Programme für die Behandlung von verschiedenen Allergien, Erkrankungen der Atemwege und anderen Krankheiten. Im Gebiet gibt es Schlammbäder, Balneotherapie, Asthma-Patienten werden durch Speläotherapie gut unterstützt. Jeisk liegt in der Nähe des Meeres und das Sanatorium besitzt einen komplett ausgestatteten Strand.
  • Weiße Schlüssel. Das Hotel liegt in Karelien in der Nähe des Onega Lake. Das Sanatorium befindet sich in der Waldzone, natürlicher Schlamm, Mineralwasser werden zur Behandlung verwendet. Menschen mit Bronchialasthma sind allgemeine Methoden zur Heilung und Reinigung des Körpers, Balneotherapie angeboten.
  • «Belokuricha». Es befindet sich in der Altai-Region. Zur Behandlung von Patienten mit Bronchialasthma werden Bäder mit Radonwasser, Vernebeltherapie, Halotherapie, Komplexe der therapeutischen Atemgymnastik, Physiotherapieverfahren angeboten. Positiv auf den Zustand des bronchopulmonalen Systems wirkt sich die heilende Luft des Altai-Gebirges aus.

Allergisches Asthma und Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft, die an allergischem Bronchialasthma bei Frauen leidet, ist es notwendig, die Maßnahmen zu befolgen, um eine hypoallergene Umgebung für sich selbst zu schaffen.

Es muss immer daran erinnert werden, dass der Organismus während der Tragezeit des Kindes eine doppelte Belastung erfährt und daher auch vorher sichere Reize einen Angriff auslösen können.

Zukünftige Mütter werden empfohlen, einer Diät zu folgen, und der behandelnde Arzt sollte jene Rauschgifte von Asthma aufheben, die die Entwicklung des Kindes zum schlechteren nicht ändern werden.

Es ist nicht notwendig, die Behandlung abzulehnen, da dies zu einem schweren Anfall führen kann, bei dem auch das Kind leidet.

Eine Frau sollte nur im Krankenhaus gebären, wo sie ständig ihre Funktion des Atmungssystems überwacht und den fetalen Zustand während der Geburt überwacht.

Im Falle einer schweren Erkrankung wird ein Kaiserschnitt verschrieben.

Vorbeugung von Krankheiten

Ausgezeichnete Immunität, seltene Infektionen der Atemwege, gute Ökologie - mit solchen Anfangsdaten sinkt die Wahrscheinlichkeit, Bronchialasthma zu entwickeln.

Wenn Sie wissen, dass Ihr Kind eine erbliche Vererbung für Allergien hat, müssen ab dem ersten Tag seiner Geburt mehrere Bedingungen eingehalten werden:

  • Korrigieren Sie Köder, schließen Sie in den frühen Lebensjahren die Verwendung von Lebensmitteln mit einem hohen Grad an Allergenität aus;
  • Zu Hause hypoallergenen Bedingungen zu schaffen, das heißt, Federbetten und -kissen, Teppiche, Pelzwaren entfernen, führen Sie ständig Nassreinigung;
  • Ohne die Notwendigkeit, keine Medikamente zu verwenden;
  • Atemwegsinfektionen vermeiden;
  • Temperiere das Kind.

Vorbeugung der Krankheit für diejenigen, die bereits Bronchialasthma haben, ist es, den Kontakt mit dem Allergen zu vermeiden.

Achten Sie darauf, von der ärztlichen Behandlung zu verwenden und zu verschreiben, wodurch Erstickungsanfälle vermieden werden.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit sollte immer ein Tascheninhalator zur Verfügung stehen, der notwendig ist, um den Erstickungsanfall zu lindern.

Allergisches Bronchialasthma ist natürlich eine ernste Krankheit, die in einigen Momenten verschiedene Aktivitäten einschränkt. Aber die Krankheit kann unter Kontrolle gehalten werden, wenn Sie rechtzeitig zum Arzt gehen und alle seine Anweisungen befolgen.