Search

Alkohol für Allergien

Dieser Artikel ist speziell für Allergiker geschrieben, die nicht noch einmal an allergischen Reaktionen leiden möchten. Wenn Sie interessiert sind, warum kann im allgemeinen zu Alkohol, alkoholische Getränken allergisch sein, die Allergien, auch bei Menschen verursachen kann, die in der Regel nicht anfällig für Allergien und was mit dem Auftreten einer Allergie gegen Alkohol zu tun - separate Artikel siehe „Allergisch auf Alkohol.“

Wenn Sie allergisch sind, sollten Sie mit Vorsicht trinken: Einige Getränke können Allergien verstärken oder einen Angriff auf bereits geheilte Allergien auslösen. Zum Beispiel kann nach einem Glas Wein ein Hautausschlag auftreten. Heißt das, wenn Sie allergisch sind, dann können Sie keinen Alkohol trinken? Nicht genau und nicht immer. Vor allem ist es notwendig zu verstehen, ob alle Getränke bei Patienten mit Allergien kontraindiziert sind. Es stellt sich heraus, dass nicht alles: Einige alkoholische Getränke verursachen viel häufiger Allergien, und es ist ihre Allergien, die vermieden werden sollten, anderen alkoholischen Getränken den Vorzug zu geben.

Welche alkoholischen Getränke sind wahrscheinlicher, Allergien zu verursachen

Alkoholische Getränke verursachen meist allergische Reaktionen: Fabrik (gekauft, nicht zu Hause) Wein, Bier, sowie starke Getränke mit Verunreinigungen (Whisky, Tequila, Mondschein).

Fabrikwein

Die Ursachen der Allergie gegen Wein:

  1. Viele Weine und Champagner enthalten schwefelhaltiges Anhydrid. Schwefelsäureanhydrid fällt in das Produkt, da es von Weinbergen verarbeitet wird, und es wird in der Produktion von Wein als Initialwürze Stabilisator verwendet.

Bei manchen Menschen verursachen Schwefelverbindungen schwere Allergien, da sie leicht mit den Körperproteinen am Ort der schwefelhaltigen Aminosäuren in der Peptidkette interagieren. Dies führt zu einer Veränderung der Konformation des Proteinmoleküls und führt manchmal zur Entdeckung antigener Determinanten. Nach dem gleichen Prinzip haben viele Menschen eine starke Allergie gegen Unitiol, das Teil des Anti-POV-Mittels Zorex ist.

Wenn Sie allergisch auf Wein sind, versuchen Sie einen hausgemachten Wein. Wenn es keine Reaktion auf Hauswein gibt, dann sind Sie nicht allergisch gegen Alkohol und nicht gegen das Aroma von Wein, sondern gegen dieses Konservierungsmittel.

  • Eine andere Möglichkeit ist das Vorhandensein von Verunreinigungen in dem Getränk in der Form Pestizide, die in der Phase des Anbaus von Trauben oder anderen Kulturen verwendet wurden. Die häufigste Art von Allergie gegen Schokolade und Zitrusfrüchte ist übrigens meist eine Allergie gegen Pestizide in Kakaobohnen und Zitronen / Orangen. So genannten Entwicklungsländern, in denen in der Regel Kakao und Zitrus angebaut, Pestizide in erhöhten Mengen (jedoch mit Vorsicht upotrebyayte zum Beispiel Ananas: nicht mehr Kilogramm pro Tag).
  • Viele Menschen haben eine Allergie gegen Nüsse - und in der Regel eine bestimmte Art: zum Beispiel Haselnuss oder Mandeln. Mandel ist eine regelmäßige Komponente einiger Sorten Likör und Glühwein.
  • Einige gefälschte Weine, Cognacs, Tinkturen, enthalten künstliche oder pflanzliche Zusatzstoffe - Farbstoffe, Stabilisatoren, Aromen. Unter ihnen eine ausreichende Anzahl von Verbindungen, die als Haptene wirken können.
  • Der Wein bekommt manchmal Bienen- und Aspen-Gift, das Allergien auslösen kann.
  • Einige Leute, die seit Jahren (seit Jahren) benutzt haben Bier, erhalten Sensibilisierung für Gluten von Gerste. Bei solchen Patienten hat jedes Protein des Epithels der Darmwand in dem Teil der Aminosäurekette eine ähnliche chemische Struktur wie ein Teil der Aminosäurekette des Glutens. Im Laufe der Zeit beginnt das Darmepithel, Bindehaut, die Harnröhre und der Synovia des Gelenkes als Sekundärautoantigen durch Antikörper zu attackieren, was schließlich zu dem komplexen Autoimmun-Allergie-Syndrom.

    Er kann sich manifestieren, wie einer unserer Leser in seiner Frage an den Arzt in Form von Arthritis und Colitis mit Durchfall (Durchfall) oder in Form von schwer diagnostizierten Hautausschlägen im ganzen Körper beschreibt. Die Bierkolitis wiederum führt zu einer Erhöhung der Durchlässigkeit der Darmwand und der Penetration klassischer Allergene aus dem Darmlumen ins Blut.

    Wenn am nächsten Tag nach dem Trinken Bier allergische Symptome (trockene Haut, Reizung der Schleimhäute, Juckreiz, Durchfall) sind entweder eine allergische Reaktion oder eine Autoimmunreaktion. Wenn es eine Allergie ist, dann am wahrscheinlichsten für Gluten von Gerste. Aber ein ähnliches Bild kann eine übermäßige Reaktion der Immunität auf unverdautes Protein der Nahrung geben, das normalerweise aus dem Darm entfernt wird, und in Gegenwart von Alkohol beginnt, durch die Darmwand in das Blut einzudringen. In solchen Fällen empfehlen Ärzte: Versuchen Sie, nicht ein paar Jahre Bier zu trinken - und sehen Sie, ob die Reaktion weitergeht. Wenn es anhält oder in 1-3 Monaten wieder aufgenommen wird, dürfen Sie kein Bier trinken.

    Wenn eine Person eine Allergie gegen Bier hat, dann spielt Bier keine Rolle: Es wird sogar auf alkoholfreies Bier reagieren. Darüber hinaus ist Bier für alle Patienten mit atopischer Dermatitis kontraindiziert.

    Wenn Sie Bier mögen, dann lesen Sie den Spezialartikel "10 nützliche Fakten für Bierliebhaber" - und erfahren Sie, wie Sie am besten Bier essen, Bierbauch vermeiden und einen Bierkater schneller heilen können.

    Starker Alkohol mit Verunreinigungen

    Im Fall von starken alkoholischen Getränken, die eine komplexe Zusammensetzung haben, tritt die Allergie auf der Verunreinigung auf. Bei der Herstellung von Cognac, Whisky, Tequila, und anderer traditionellen Getränke zur Reinigung von Alkohol absichtlich nicht an das Ende angepasst und wird in einem bestimmten Stadium der endgültigen Getränk unterbrochen behielt den Geschmack und Geruch spezifisch für Alkohol bestimmter Rohstoffe (Getreide, Trauben, Agaven und so weiter).

    Whisky

    Whiskey, im Gegensatz zu regia, umfassend eine Vielzahl von Substanzen, die Bereitstellung seinen eigentümlichen Geschmacks und Geruch: Fuselöl, Acetale (ether ihrer besonders großen in Malzwhisky), Diketon Diacetyl (den Whisky wesentlich größer ist als in dem Wodka, aber viel weniger, als in Rum oder Brandy) und viele andere Verunreinigungen, von denen die meisten im Fermentationsprozess erscheinen.

    Während der Whisky reift in Eichenfässern aus Holz in seinem Fall gemacht: komplexe Lactone, Ester, Phenolkomponenten (. Wie Cumarin auch in einigen Sorten von Zimt Seiner in Mais Whisky gefunden wird - Bourbon), Polyphenol Tannin (die gleiche Substanz, die Strick nach dem Obst oder Rotwein im Mund), Polyphenol-Ellagsäure (Antioxidans, hauptsächlich in Malt Whisky enthalten).

    Die meisten dieser Komponenten sind zwar mäßig, aber toxisch; während Whisky, anders als Weine und Bier, keine Vitamine und andere Substanzen enthält, die einen schweren Kater erweichen können. Weniger schädlich im Alter von Whisky, da sie Teil des Fuselöl Baumes absorbiert haben - wie im Fall von Branntwein, das weniger aus diesem Grunde für Allergiker (aber immer noch gefährlich reinen Alkohol, dh Wodka) gefährlich ist.

    Tequila

    Im Gegensatz zu regia, die neben Ethylalkohol und Wasser fast nichts enthält, tequila reichte Ester und höhere Alkohole, insbesondere viele darin enthaltenen (ca. 50 mg pro Liter), Ethylacetat - bekannte Lösungsmittel, die als Nahrungsmittelzusatz E1504 registriert ist (es verwenden entomologen als ein Gift für Insekten). Ether geben dem Tequila einen Geschmack und Aroma, aber im Gegensatz zu Bier, nichts nützliches und antipohmelnogo aus den Zutaten von Tequila sollte nicht warten. Diese Verunreinigungen bewirken einen starken Kater-Effekt und eine vielseitige Belastung der Leber.

    Die weichere Wirkung des getränkten Tequila: Bei der Reifung in Eichenfässern werden Fuselöle vom Baum aufgenommen - genau wie bei Cognac und Whiskey. Daher gilt gereifter Tequila als sicherer für Allergiker.

    Mondschein

    Moonshine - ein weiteres starkes alkoholisches Getränk, das viele Verunreinigungen enthält. Sie geben dem Bierbrauer einen unverwechselbaren Geschmack, verstärken aber die Wirkung von Alkohol auf den Körper erheblich und verursachen einen stärkeren Kater als Wodka, denn bei der industriellen Herstellung von gutem Wodka werden überschüssige Verunreinigungen auf alle möglichen Arten entfernt. Je reiner das Getränk ist, je näher es dem Wodka ist, desto leichter wird es für die Leber, es zu verarbeiten, desto weniger werden die Folgen am Morgen und desto weniger die Wahrscheinlichkeit von Allergien auf verschiedene unerwartete Bestandteile des Getränks sein.

    Opaque alkoholische Getränke, die eine große Anzahl von verschiedenen Verunreinigungen enthalten, drohen uns nicht nur mit einer wahrscheinlichen Allergie. Selbst nach solchen Getränken ist der Kater viel schlimmer. Um für diese Wendung bereit zu sein, lesen Sie einen Artikel darüber, wie man einen starken Kater zu Hause loswerden kann: Ein Toxikologe erklärt, wie man mit einem Kater umgeht, um sich schnell zu erholen.

    Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

    Versuchen Sie zu suchen

    Lesen Sie den Artikel weiter:

    Kostenloser Wissensführer

    Abonniere den Newsletter. Wir werden Ihnen sagen, wie Sie trinken und einen Snack einnehmen, um Ihre Gesundheit nicht zu schädigen. Der beste Rat von Website-Experten, die mehr als 200.000 Menschen jeden Monat lesen. Hör auf deine Gesundheit zu verderben und mach mit!

    Arzt kann ich Alkohol gegen Allergien trinken?

    Guter Tag. Sag mir bitte, kann ich Alkohol gegen Allergien trinken? Kürzlich zu mir haben eine Vorbereitung "Sit" für die Behandlung einer Allergie ernannt oder nominiert. Die Behandlung besteht in der täglichen Aufnahme der Mittel durch die Instillation unter die Sprache. Wenn nicht, möchten Sie wissen warum? Was können die Folgen des gleichzeitigen Gebrauchs von Alkohol und Medikamenten sein? Ich werde auf eine Antwort warten.

    Auf die Frage beantwortend, ob es möglich ist, den Alkohol bei der Allergie zu trinken, werden wir die Statistik ansprechen, die besagt, dass für die letzten Jahre 10-15 die Zahl der allergischen Erscheinungen aller Arten zugenommen hat. Einschließlich derer, deren Entstehung mit der Verwendung von alkoholischen Getränken verbunden ist.

    Genau zu bestimmen, was die Allergie bei Alkoholintoxikation verursacht hat, wird von keinem Arzt genommen. Aber alle stimmen zu, dass, wenn Sie Alkohol trinken, die Zusätze und Verunreinigungen in ihrer Zusammensetzung leicht das Auftreten einer allergischen Reaktion hervorrufen können.

    Wenn nach der Einnahme von Cognac beispielsweise die Haut im Gesicht und am Hals verfärbt ist, kann dies eine Manifestation vegetativ-vaskulärer Veränderungen sein, aber keine allergische Reaktion.

    Aber wenn Sie andere Arten von Alkoholprodukten, insbesondere Wodka, verwenden, wird dies keine direkte Reaktion des Körpers verursachen. Aber auch hier kann der Schaden durch Alkohol auftreten, denn jedes alkoholische Getränk (auch Bier) verstärkt nur die Aufnahme von Allergenen ins Blut und provoziert die Entwicklung einer heftigen Reaktion. Es sollte angemerkt werden, dass die klassischen Allergene verschiedene Toxine und nicht vollständig verdaute Proteine ​​sind. Sie sind es, die durch Alkohol für eine leichtere Penetration ins Blut befördert werden. Daher glaube nicht, diejenigen, die behaupten, dass es möglich ist, Allergie mit Wodka zu behandeln.

    Wenn die Allergie nach dem Trinken gleich aufgetaucht ist und äußerlich aussieht wie kleine Rötungen und ein Ausschlag, dann ist es in diesem Fall mit Hilfe von Antihistaminika leicht heilbar. Aber die Situation kann viel bedrohlicher sein und Angst für die Gesundheit und sogar das Leben des Patienten verursachen. Dann können Sie nicht ohne qualifizierte Intervention auskommen.

    Und jeder andere Arzt wird zustimmen, dass, wenn eine allergische Reaktion auftritt oder sich nach dem Trinken von Alkohol verschlechtert, dies ein Hinweis darauf sein kann, dass es irgendwelche Probleme im Körper oder ein Problem in der Qualität von Alkohol gibt. In seltenen Fällen kann das Problem in beiden Fällen abgedeckt werden.

    Wenn die immunologische Behandlung begonnen wird, wird die Antwort eindeutig negativ sein - es ist strikt gegenläufig, Alkohol zu trinken. Dies ist in einer der beiliegenden Anweisungen zum Arzneimittel für Allergien geschrieben. Und die Art, in dieser Situation die Medizin (Tropfen, Pillen, Nyx) einzunehmen, spielt keine besondere Rolle.

    Wie funktioniert eine Allergie gegen Alkohol und wie behandelt man sie?

    Alkohol - ein langjähriger Begleiter der Menschheit heute wird es eine Gefahr und Beschwerden schaffen, auch für Leute, die mit der Maßnahme mit der Hand entsprechen und schätzen die alkoholischen Getränke nicht für die starke berauschende Wirkung sind, aber für den Geschmackssinn und eine angenehme, entspannende Wirkung. Dies ist verantwortlich für die von der WHO als eine Geißel des 21. Jahrhunderts anerkannte Allergie. In den letzten zwei Jahrzehnten ist es von der fünften zur "ehrenwerten" dritten Position in der Rangliste der häufigsten Pathologien der Weltbevölkerung übergegangen. Darüber hinaus ist eine Allergie gegen Alkohol bei allerlei allergischen Reaktionen keine Seltenheit mehr.

    Warum gibt es allergische Reaktionen auf Alkohol?

    Wie bei jeder anderen Art von Allergie tritt eine allergische Reaktion auf Alkohol nicht auf einer "flachen Stelle" auf. Bis heute, zu Auslösern - die Gründe, die eine unzureichende Reaktion des Immunsystems auf "vertraute" Substanzen auslösen, schreiben Ärzte:

    • Verschlechterung der ökologischen Situation;
    • konstant hohe Stressbelastungen;
    • Verbesserung der Lebensqualität;
    • Rückgang der Anzahl von Infektionskrankheiten, die in der Kindheit übertragen wurden;
    • Senkung der Immunität.

    Klassifizierung von Allergenen, die eine Allergie gegen Alkohol verursachen

    Die oben genannten Faktoren führen dazu, dass das Immunsystem plötzlich und in jedem Lebensabschnitt beginnt, einige Substanzen als pathogen wahrzunehmen und sie dementsprechend anzugreifen. Die Zahl solcher Substanzen - Allergene, mit jedem Jahr nimmt nur zu. Ärzte allergists haben entsprechende Abstufung in Übereinstimmung genossen, mit dem alle Substanzen harmlos in der Entwicklung von allergischen Reaktionen auf Alkohol, zu den Gruppen des natürlichen und künstlichen ekzoallergenov beziehen (im Körper außerhalb gefangen).

    Jedes alkoholische Getränk enthält Ethylalkohol, der in seiner molekularen Natur kein unabhängiges Allergen sein kann. Der Mechanismus der Entwicklung von Alkoholallergie ist mit organischen Verbindungen von Dritten verbunden, die in diesen Getränken gelöst sind. Im Falle der Entwicklung einer Allergie, die nach dem Trinken entstanden ist, kann man daher nur über zwei Arten seines Auftretens sprechen:

    1. Ein klassisches Allergen oder Hapten ist eine Substanz, die in Alkohol als Verunreinigung oder Mikronährstoff vorliegt. In diesem Fall können Sie Folgendes feststellen:
      • wahre Allergie - eine atypische Immunantwort des Körpers auf eine oder mehrere Komponenten, aus denen das Getränk hergestellt wird oder in ihm während der Fermentation erscheint;
      • eine Art Kreuzallergie - als Folge der Ähnlichkeit der gelösten Proteinmoleküle in Alkohol mit anderen Substanzen, die für eine bestimmte Person bereits allergen sind.
    2. Unter dem Einfluss von Alkohol im Darmtrakt treten solche Veränderungen auf, dass zu diesem Zeitpunkt eine neue allergische Reaktion auf andere Substanzen auftreten kann, die vor oder während des Konsums alkoholischer Getränke in den Körper gelangt sind. Laut Statistik verursachte Alkohol bei 10% der Patienten Nahrungsmittel-induzierte Allergien.

    Es sollte gesondert erwähnt werden, dass die Verwendung von Alkohol eine Verschlimmerung von Krankheiten hervorrufen kann, die in ihren Symptomen typischen allergischen Reaktionen ähneln, zum Beispiel Bronchialasthma oder Dermatitis unterschiedlicher Genese.

    Wie erkennt man eine Allergie gegen Alkohol?

    Insgesamt gibt es zwei atypische Reaktionen auf Getränke, die Methylalkohol bis zu einem gewissen Grad enthalten - Intoleranz und allergische Reaktionen. Alkoholintoleranz ist ein genetisches Merkmal einiger nord- und asiatischer Völker, kann aber bei jedem Menschen als ein individuelles Merkmal des Organismus auftreten, das in der ersten Generation vererbt wurde oder entstanden ist. Die Allergie gegen alkoholische Getränke tritt im Gegensatz zur Intoleranz spontan auf und hängt nicht vom Alter, der gleichzeitig konsumierten Menge an Alkohol und der "Erfahrung der Einnahme" ab.

    Alkoholintoleranz ist eine unzureichende Produktion des Enzyms AlDh2 und ein Überschuss von ADH1B, die für den Stoffwechsel von Ethylalkohol verantwortlich sind. Es manifestiert sich beim ersten Eindringen von Ethylalkohol in eine Flüssigkeit oder Schale in den Körper. Dies gilt für Medikamente. Daher lernt eine Person schnell über dieses spezielle Merkmal. Bei alkoholbedingter Intoleranz sind folgende Symptome bekannt, die als Flash-Syndrom bezeichnet werden. Fast sofort erscheinen rote Flecken auf dem Gesicht und / oder Hals. Wenn in diesem Moment nicht aufhört, dann wird die Körpertemperatur steigen und, wahrscheinlich, wird sich die ganze Haut röten. Erhöht die Herzfrequenz und erhöht den Blutdruck. Alle diese Zeichen werden vor dem Hintergrund der ständig zunehmenden Übelkeit auftreten.

    Erhöhter Blutdruck nach dem Trinken von Alkohol

    Die Symptome einer Alkoholallergie, nämlich das Auftreten einer bestimmten klinischen Form von allergischen Manifestationen, hängen von dem Grad der Empfindlichkeit gegenüber dem im Körper vorhandenen Allergen, seiner Menge, individuellen metabolischen Eigenschaften des Organismus und dem Gesundheitszustand zu einem bestimmten Zeitpunkt ab. Das gefährlichste, was zu einem schnellen tödlichen Ausgang führen kann, sind Bedingungen, wenn eine Person zu ersticken beginnt - Bronchospastisches Syndrom, Quincke Ödem und anaphylaktischer Schock. Eine Allergie gegen Alkohol kann eine hämolytische Krise auslösen, sich zu einer allergischen Toxikodermie, Molkenerkrankung oder allergischen Thrombozytopenie entwickeln.

    In der Regel äußert sich die Allergie gegen Alkohol jedoch durch folgende Symptome und Anzeichen, die entweder zusammen oder getrennt auftreten können:

    • sofortige Reaktionen - Juckreiz und Brennen im Mund, Husten, laufende Nase, Tränenfluss, rote Flecken im Gesicht, Urtikaria, Atembeschwerden, Erstickungsanfälle;
    • verzögerte Reaktionen (nach 3-12 Stunden) - Schmerzen im Nabel, Kopfschmerzen, juckender papulöser Ausschlag oder allergische Dermatitis.
    Allergische Reaktion auf Alkohol

    Mit dem Unterschied zwischen den Symptomen der Alkoholvergiftung, seiner Intoleranz und Allergien kann hier gefunden werden.

    Eine Allergie gegen die Haut kann sowohl eine Folge der primären als auch der sekundären Immunantwort sein - in manchen Fällen ist Alkohol nicht die Ursache, sondern nur ein Auslöser, der alte, bereits geheilte Probleme mit neuer Kraft auslöst.

    In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle werden schwere allergische Reaktionen der Atemwege durch Wein, Sekt und Bier ausgelöst und sind eine Reaktion auf Salicylate oder Hefepilze.

    Ursachen von Allergien gegen verschiedene alkoholische Getränke

    Laut europäischen Statistiken sind Allergien gegen Wein- und Bierallergie die häufigsten allergischen Reaktionen auf alkoholische Getränke.

    Der erste Platz für „Allergenität“ sind die Rotweine in der Fabrik hergestellt und unter den Ursachen für allergische Reaktionen auf Wein, einige Toxikologen emittieren Schwefeldioxid und Pestizide, die von Weinbergen verarbeitet werden. Bei anderen, oft auftretenden Ursachen, die eine Allergie gegen Wein auslösen können, lesen Sie hier.

    Die Bierallergie hat ihre eigene Geschichte, Details finden Sie unter diesem Link. Und hier stellen wir außerdem fest, dass unter den "Bier" -allergikern das häufigste Zeichen "ein Symptom von gebrochenen Lippen" ist.

    Eine Allergie gegen reinen Alkohol oder hochwertigen Wodka ist theoretisch unmöglich. In der Praxis, wenn nach der Verwendung einer kleinen Menge von Wodka oder Alkohol, toxische Manifestationen und Läsionen, dann wurde verbrannt Alkohol, giftige Verunreinigungen und Zusatzstoffe verwendet. Mehr Details über die Allergie gegen Wodka finden Sie hier.

    Allergie gegen Cognac, Whiskey, Tequila und Rum

    Diese populären Destillate verursachen selten allergische Reaktionen, aber wenn sie dies tun, dann ist ein ähnlicher technologischer Prozess verantwortlich, nämlich die Alterung dieser Getränke in Eichenfässern. Übrigens, wenn Sie eine Allergie gegen Tequila, Cognac und Whiskey haben, dann werden die gleichen allergischen Reaktionen auf Rum- und Jahrgangs-Weine sein, die auch in Eichenfässern gereift sind, zum Beispiel der Wein von Massandra. Diese Allergie ist eine Art Kreuzallergie.

    Dennoch kann die Reifung in Eichenfässern auch als Schutz vor Alkoholallergien dienen. In Fällen, in denen es eine Allergie gegen Wodka gibt, empfehlen wir Ihnen zuerst, zu diesen hochwertigen Destillaten, insbesondere Cognac, zu gehen. Tannine hemmen in gewisser Weise eine Abnahme der Durchlässigkeit der Darmwände und verhindern die Aufnahme unverdauter Proteinverbindungen in das Blutplasma.

    Versuchen Sie im Falle einer Allergie gegen Cognac die folgende Empfehlung. Trinken Sie nur teure Vintage-Sorten. Cognac ist eines der am meisten gefälschten Getränke auf unserem Markt. "Jitters" überstreichen einfach minderwertigen und manchmal gebratenen Wodka, Zimt, Vanillin, andere Zusatzstoffe und Farbstoffe, die die wahre Ursache der Allergie sein können.

    Die Fülle an Fuselöl in Cognac, Tequila und Whiskey ist nicht die Ursache für Allergien, sondern verursacht einen stärkeren Kater, der sich durch erhöhte Belastung der Leber entwickelt. Viele werden einwenden. Das Phänomen eines schweren Katers nach Wodka und die angeblich gute "Toleranz" von Whisky, Tequila und Cognac lassen sich jedoch leicht erklären.

    In unserer Tradition, Wodka - gibt es nicht viel, und es wird immer von einem schweren und schweren (für die Leber) Snack begleitet. Tequila, auch in großen Mengen - Snack Zitrone, Vintage Cognac - trinkt nicht in einem Zuge leer und sorgfältig wählt Snacks und Whisky - selten Snack, aber mit Eis oder Saft verdünnt. Dies ist der richtige Ansatz, um Trinkdestillate werden Schlüssel für ihre gute Verträglichkeit und ihre Produktion in Übersee und die exzellenten Qualität des heimischen Marke von Cognac, ist eine Garantie, dass diese alkoholischen Getränke gibt es fast keine echten allergischen Reaktionen sind.

    Bei Allergien gegen Rum kann man zunächst von einer allergischen Reaktion auf im Zuckerrohr oder in seiner Melasse enthaltene Salicylate sprechen. Europäer trinken jedoch selten Rum in ihrer reinen Form. In den meisten Fällen wird Rum als fester Bestandteil von Cocktails verwendet, unter denen Mahito besonders beliebt ist. In diesem Fall können Allergien vermutet werden, Minze und Pestizide, die mit Kalk oder Zitrone behandelt wurden.

    Salicylate in Beeren und Früchten enthalten ist auch die Ursache für allergische Reaktionen auf Wodka Getränke, die aus diesem Material destilliert werden können - Brandy, Palenque schnappt Arcakh, kal'vados, Grappa, Cachaça. Aber wenn Obst oder "gefärbter" Wodka durch Infusion hergestellt und dann auf den gewünschten Grad verdünnt wird, dann erhöht sich die Möglichkeit, Allergien zu entwickeln, um ein Vielfaches. Zu "starken" allergenen Getränken gehören daher - Pastis, Aninette, Sambuca, Krebse, Ouzo, Absinth.

    Allergie gegen Liköre

    "Damenpredigten" - Liköre, werden auf 2 Arten hergestellt, in denen die mögliche Ursache der unterschiedlichen Allergenität der Liköre versteckt ist.

    Der hohe Grad der Allergie inhärenter Liköre, die durch Mazeration hergestellt werden - Beeren, Früchte, Gewürze, Wurzeln und Kräuter wird in Alkohol oder Branntwein gehalten, wonach die gefilterte Tinktur Wasser hinzufügen, Zuckersirup oder Honig, sowie geheime oder nicht-geheime Zutaten des Originalrezeptes. Es ist klar, dass die Ursachen in diesem Fall - das Meer, aber die häufigste unter ihnen ist die Aromatisierung von Likören mit Mandelöl. Der zweite und dritte Platz ist in Liköre auf der Basis von Eiern oder Milch unterteilt.

    Liköre, die durch Destillation von Tinkturen hergestellt werden, können ebenfalls Allergien auslösen, aber selten. Nach inoffiziellen Statistiken beträgt das Verhältnis zwischen "mazerierten" und "destillierten" Likören 9: 1.

    Allergie gegen Wermut

    Das beliebteste alkoholische Getränk in dieser Kategorie ist der Wermut der italienischen Marke Martini. Wie andere angereicherte Weine dieser Kategorie wird er aus Weinmaterial und zahlreichen Komponenten hergestellt, die Allergien auslösen können.

    Wir listen die wichtigsten allergenen Bestandteile eines Wermut auf:

    • Wermut;
    • Schafgarbe, Minze, Zimt, Schwarzer Holunder, Muskat, Kardamom;
    • Zitrusfrüchte;
    • Trauben.

    Heute, wenn eine große Anzahl von Menschen an saisonalen Allergien und ganzjährigen allergischen Rhinitis leiden, sind Wermut Liebhaber nicht süß. Wegen der Vorherrschaft unter den Bestandteilen des Alpen-Wermuts, deren Anteil 50% beträgt, wird der Einsatz von Martini in seinen Ergebnissen riskant und unberechenbar.

    Die Mythen über die Notwendigkeit einer reichlichen Vorspeise und die "Erhöhung des Grades" zu entlarven

    Die Behauptung, dass heiße und fettige Snacks die Wirkung von Alkohol etwas nivellieren, werden moderne Narkologen kategorisch zurückgewiesen. Reichhaltige Nahrung trägt nicht zur Verringerung bei, sondern zur Verzögerung der Wirkung von Ethylalkohol auf den Körper und der Entwicklung eines schwereren (!) Katers. Zu den gefährlichen "Gefährten" des Alkohols gehören heute akute Snacks und Pilze, insbesondere Thrombozyten.

    Außerdem sind es Snacks und manchmal auch alkoholfreie Getränke: Säfte, süße kohlensäurehaltige Getränke, Kompotte, Milch, sind die Ursachen für allergische Reaktionen beim Alkoholkonsum. Tatsache ist, dass unter dem Einfluss von Ethylalkohol die Aktivität der Leber abnimmt und die Durchlässigkeit der Darmwände zunimmt. Dadurch fallen die abgebauten Proteinverbindungen ins Blut, die bei Abwesenheit von Alkohol physikalisch nicht eindringen können. Diese Verbindungen werden auch die Ursache von Manifestationen, die in der Tat eine Art Nahrungsmittelallergie sein wird.

    Wie kann das Risiko einer allergischen Reaktion auf Alkohol reduziert werden?

    Heute gibt es folgende Empfehlungen, die dem Körper helfen, mit der Alkoholbelastung fertig zu werden und das Risiko von Allergien zu reduzieren:

    1. Wenn Sie wissen, dass die bevorstehende Fest im Voraus reichlich Snack ist (60-40 Minuten), trinkt eine Tasse Kaffee und hausgemachte, nicht „bereit“, einen Cocktail aus Gin und Tonic enthält Chinin. Nach 15 Minuten nehmen Sie die Tablette Mezim-Forte, Wobenzima oder Creon, aber nicht Festal.
    2. Die Verwendung solcher Getränke wie Cognac (Brandy) oder Tequila erfordert keinen oder nur einen minimalen Fruchtsnack.
    3. Whisky ist auch besser, nichts zu essen. Aber im Falle von "Bedarf" kann Whisky je nach Art mit Käse, Meeresfrüchten, Schokolade, Keksen und Fruchtdesserts kombiniert werden.
    4. Snack Wodka mit Sauerkraut.
    5. Seltsamerweise, aber der ideale Snack für Bier ist auch Sauerkraut.
    6. Speisen aus Gemüse und saftigen Früchten bevorzugen. Bewährt - Äpfel, Zitronen, Erdbeeren, Wassermelonen. Die besten Getränke sind Tonic (!), Natürliche Säfte, grüner Tee und ein Getränk aus Löwenzahn oder Kamille.
    7. Kombinieren Sie nach Möglichkeit keinen Alkohol mit Kaffee, Milch und süßen kohlensäurehaltigen Getränken.
    8. Mischen Sie niemals Wein, Champagner, Cognac und andere alkoholische Getränke aus Trauben mit frischen Trauben Beeren.

    In Bezug auf den Glauben, dass beim Trinken verschiedener alkoholischer Getränke während der Feier das Prinzip der "Erhöhung des Grades" eingehalten werden sollte, ist ein solcher Mythos aus physiologischer Sicht nicht bestätigt. Sowie der englische Glaube, dass Wodka ausschließlich zu Bier getrunken werden sollte.

    Es gibt keinen prinzipiellen Unterschied, ob Getränke am Abend "nach und nach" gemischt oder alkoholische Cocktails getrunken werden. Diese Mischung erhöht die Belastung der Leber um eine Größenordnung. Wenn die Menge an Betrunkenen und Gegessenen signifikant ist, steigt gleichzeitig das Risiko, eine Allergie zu entwickeln, und die Definition von "Täter" ist praktisch nicht möglich.

    Erste Hilfe bei einer Allergie gegen Alkohol

    Bei einer Allergie gegen Alkohol sollten Sie nicht scherzen, denn es gibt Fälle von Todesfällen, die zwischen 30 Minuten und 3 Stunden nach dem Trinken aufgetreten sind. Daher, wenn die ersten Reaktionen auf Alkohol irgendwelche Atemstörungen und / oder Ödeme des Gesichts sind, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Geben Sie dem Opfer dann eine doppelte Dosis eines Sorptionsmittels. Wenn ja, wenden Sie einen Antiasthmatiker an
    Im Falle eines Bewusstseinsverlustes müssen Sie das Opfer auf die Seite legen und sicherstellen, dass die Atemwege frei sind.

    Einstellung allergischer Reaktionen auf alkoholische Getränke

    Wenn allergische Manifestationen nicht mit einer Verletzung der Atmung verbunden sind, sollte das folgende Schema der Pflege eingehalten werden:

    1. Waschen den Magen, ist es wünschenswert, „double“ Art und Weise - Waschen des Sorbens Empfang (ENTEROSGEL, Aktivkohle, Atoxil, Polysorb) und wartet 10 Minuten und dann wiederholtes Waschen.
    2. Geben Sie ein erschwingliches Diuretikum und alle Antihistaminika, wie Acryvastin, Loratadin, Chloropyramin, Allertec.
    3. Warten Sie 20-30 Minuten und trinken Sie erneut das Sorbens. Wenn während dieser Zeit die Erscheinungsform der allergischen Reaktionen nicht verloren gegangen ist, so soll man im Falle von Prednisolon aus der Berechnung 2,3 ml pro 1 kg des Gewichts injizieren.
    4. Wenn nach einer Stunde von Versuchen nach der Linderung von allergischer Attacke, verringerten seine Symptome nicht, ist es notwendig, dringend zum Allergologen zu gehen, und mit einer Zunahme der Symptome und, vor allem, wenn die Anzeichen für respiratorische Insuffizienz, wenn der Mann zu ersticken beginnen - sofort einen Krankenwagen rufen.

    Allertec: Medikamente gegen Allergien gegen Alkohol

    Behandlung und Vorbeugung von Alkoholallergie

    Tabletten von einer Allergie gegen Alkohol, aber auch von jeder anderen Allergie, sind noch nicht erfunden worden. Die Behandlung von allergischen Reaktionen und Techniken spezifische Immuntherapie autolimfotsitoterapii eine lange Zeit in Anspruch nehmen, ist ziemlich teuer Art der Behandlung, die nicht zu dem gewünschten Ergebnis führen kann oder nicht. Aber Empfang von Drogen im Zusammenhang mit Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten und Mastzellstabilisatoren, gibt positive Ergebnisse nur in Schritt Asthma-Prophylaxe.

    Heute besteht die Hauptmethode zur Behandlung einer Allergie darin, den Kontakt mit dem Allergen zu eliminieren. Daher ist es einfach genug, sich von einer Allergie gegen Alkohol zu erholen, zumal allergische Reaktionen nicht bei allen Arten von Alkohol gleichzeitig auftreten.

    Die wichtigsten Maßnahmen zur Vermeidung von Alkoholallergie sind folgende Empfehlungen:

    • beobachte das Maß;
    • bevorzugen Sie teure Marken von "Ein-Komponenten" -Getränken;
    • vermische keine verschiedenen Arten von Alkohol;
    • Reduzieren Sie das Volumen und die Vielfalt an Snacks und Softdrinks auf ein Minimum.

    Schließlich sollte betont werden, dass Antihistaminika oder Sorptionsmittel vor Alkohol Allergie Auftreten von Alkohol nehmen, werden nicht gespeichert. Darüber hinaus ist die Kombination von Alkohol, hormonelle und / oder Antihistaminika-Tabletten, einschließlich Vasokonstriktor Tropfen, die Allergie-Symptome zu lindern verwendet werden, werden zusätzliche toxische Wirkungen auf die Leber, Bauchspeicheldrüse, Nebennieren und Milz haben, und Antihistaminika sind die erste Generation von unvorhersehbaren Anstieg seine beruhigende Wirkung.

    Wie sich die Allergie gegen Alkohol manifestiert: rote Flecken und andere Symptome

    Alkohol - ein langjähriger Begleiter der Menschheit heute wird es eine Gefahr und Beschwerden schaffen, auch für Leute, die mit der Maßnahme mit der Hand entsprechen und schätzen die alkoholischen Getränke nicht für die starke berauschende Wirkung sind, aber für den Geschmackssinn und eine angenehme, entspannende Wirkung.

    Dies ist verantwortlich für die von der WHO als eine Geißel des 21. Jahrhunderts anerkannte Allergie. In den letzten zwei Jahrzehnten ist es von der fünften zur "ehrenwerten" dritten Position in der Rangliste der häufigsten Pathologien der Weltbevölkerung übergegangen. Darüber hinaus ist eine Allergie gegen Alkohol bei allerlei allergischen Reaktionen keine Seltenheit mehr.

    Ursachen

    Heftige Reaktion auf das Fremdprotein tritt genannt Allergie, wenn wenig Ethanol-Molekül zu einer Hauptkomponente angebracht ist - ein Protein, in dem tatsächlich Immunsystem reagiert und versuchen, sie aus dem Körper zu verdrängen.

    Schlussfolgerungen, warum die Allergie gegen Alkohol sich selbst entwickelt:

    1. In dem alkoholischen Getränk gibt es Duftstoffe, Farbstoffe, Konservierungsmittel und andere Zusatzstoffe, die eine Immunantwort hervorrufen.
    2. Alkoholisches Getränk von fragwürdiger Qualität.
    3. Hauswein, der nicht gereinigt wurde.
    4. Erhebliche Suche nach Alkohol.

    Es wird deutlich, dass jedes getrunkene Getränk, sei es teurer Cognac oder billige Alkoholtinktur, Polysaccharide enthalten kann, die eine solche Reaktion des Körpers verursachen. Das heißt, ein Allergiker kann eine schreckliche Reaktion auf Wein oder Champagner haben, und Bier und Biergetränke sind nicht allergisch. Betrachten Sie die Hauptkomponenten von jedem der beliebten alkoholischen Getränke, die wahrscheinlich allergische Reaktion sind.

    Was sind die Symptome einer Alkoholallergie?

    Bei der Entwicklung von Alkohol sind Allergiesymptome (siehe Foto) in den Anfangsstadien der Krankheitsentwicklung eher schwach ausgeprägt und zeigen meist nur rote Flecken auf der Haut. Dann beginnen nach einiger Zeit verschiedene Stoffwechselstörungen - starke Kopfschmerzen entwickeln sich, Verstopfung tritt auf, chronische Darmerkrankungen werden schlimmer, Gastritis tritt auf. In einigen Fällen können Panikattacken und Ohnmacht auftreten.

    Wenn Sie nicht alle notwendigen Maßnahmen rechtzeitig ergreifen, können Sie so extrem gefährliche Symptome wie hämolytische Krise, Quincke-Ödem, Bronchospasmus und anaphylaktischer Schock entwickeln.

    Typisch für Allergie gegen Alkohol Symptome:

    1. Nach dem Trinken von Alkohol wird Rötung des Stammes, Hände, Gesicht beobachtet;
    2. Nach dem Trinken der üblichen Dosis von Alkohol tritt eine sehr schnelle Vergiftung auf;
    3. An Rumpf, Hals und Gesicht sind rötliche Flecken, Trockenheit, Schuppung und Rissbildung der Haut zu beobachten
    4. Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen;
    5. Schwellungen der Gesichtshaut, Hautausschläge, juckende Haut;
    6. Erhöhte Körpertemperatur, Asthmaanfälle, laufende Nase;
    7. Starke Kopfschmerzen, Flut an den Kopf des Blutes;
    8. Tachykardie, erhöhter Blutdruck.

    Die wahre Allergie nach dem Alkoholkonsum ist tatsächlich viel seltener als die Menschen selbst diagnostizieren. In den meisten Fällen bedeutet diese Allergie Beschwerden, die Menschen mit den Folgen von Alkoholnachwirkungen assoziieren. Normalerweise ist es das Auftreten von juckenden roten Flecken auf der Haut, oder gefüllt mit transparentem Inhalt von kleinen Blasen.

    Diese Symptome sind den Symptomen der alkoholischen Allergie sehr ähnlich, aber vergessen Sie nicht, dass ein Mensch an jedem festlichen Tisch oft Delikatessen verwendet, die in seiner täglichen Ernährung selten vorkommen. So kann sich bei diesen Produkten eine allergische Reaktion entwickeln.

    Behandlung von Alkoholallergie

    Nach der Identifizierung eines spezifischen Allergens oder einer Substanz, die eine pseudoallergische Reaktion verursacht hat, ist es notwendig, die Verwendung alkoholischer Getränke auszuschließen, die die problematische Komponente und die Lebensmittelprodukte enthalten, in die sie einbezogen sind.

    • Wenn ausgedrückt klinische Manifestationen der Allergie gegen Alkohol ausgestattete Antihistaminika (besser - die zweite oder dritte Generation) hystoglobulin bei pseudo und systemischen allergischen Reaktionen - Glucocorticoide, die Mittel, die das Kreislauf- und Atmungssystem unterstützen. Unbehandelte Beziehung stehende somatische Störungen (Gastroduodenitis, Enterokolitis, Pankreatitis und Hepatitis), der vaskulären Dystonie und neuropsychiatrischen Störungen.
    • Angesichts der negative Rolle von Histamin in der Entwicklung von falschen allergisch auf Alkohol, verwenden Sie Diät zu beseitigen oder minimieren Lebensmittel, die Histamin und Tyramin in erhöhten Mengen sowie die Liberator (Wein, Bier, Hartkäse, Wurst, geräucherte und gebeizte Lebensmittel), Essen Farbstoffe und Konservierungsmittel. Es sollte daran erinnert werden, dass auch reiner Alkohol ohne Verunreinigungen und Zusätze Absorption anderer Produkte fördert Histamin enthalten, das heißt, in jedem Fall Liberator, erhöht das Risiko von pseudoallergische Reaktionen.

    Die Prävention von Alkoholallergie basiert auf der Verwendung von hochwertigen alkoholischen Getränken in kleinen Dosen. In einigen Fällen ist eine völlige Verweigerung alkoholischer Getränke erforderlich.

    Versuchen Sie bei der Auswahl der ersten Option, die folgenden Regeln einzuhalten:

    1. Verwenden Sie nur hochwertigen Alkohol, ohne chemische Zusätze, Farbstoffe, Polysaccharide und Proteinverbindungen.
    2. Mißbrauche keinen Alkohol. Lernen Sie, den Geschmack des Getränks selbst zu genießen, und nicht das entstehende Vergessen durch seinen übermäßigen Gebrauch.
    3. Da alle Arten von Alkohol keine Allergie verursachen, bestimmen Sie, nach welchem ​​Getränk die Reaktion auftritt, und verwenden Sie sie nicht mehr.
    4. Wenn Sie keinen direkten Zusammenhang zwischen der allergischen Reaktion und der Dosis des Alkohols herstellen können, wird es richtig sein, auf die Alkoholprodukte zu achten, die mit ihm konsumiert werden - sie können unerwünschte Reaktionen hervorrufen.

    Zusammenfassend möchte ich Folgendes hinzufügen: Wenn die alkoholische Allergie Sie noch nicht gestört hat, versuchen Sie nicht, einen Schritt darauf zu machen. Sparen Sie nicht an Ihrer eigenen Gesundheit und verwenden Sie nur qualitativ hochwertige Alkoholprodukte und in angemessenen Dosen. Dies wird Ihnen helfen, einen ausgezeichneten Abend zu haben und kein Katersyndrom zuzulassen.

    Und wenn die Allergie gegen Alkohol noch auftritt, können Sie sich trösten, dass es viel besser ist als die Pollenallergie. Ohne Alkohol kann man leben, aber ohne frische Luft - nein.

    Allergie gegen Alkohol

    Allergie gegen Alkohol - Die Empfindlichkeit des Organismus gegenüber den in alkoholischen Getränken enthaltenen Bestandteilen mit der Entwicklung von allergischen oder pseudoallergischen Reaktionen. Klinische Manifestationen von Läsionen der Haut (Urtikaria, angioneurotisches Ödem, Ekzem), der oberen Atemwege (Rhinokonjunktivitis, Bronchospasmus), Verdauungstrakt, systemische anaphylaktische Reaktionen gekennzeichnet. Die Diagnose basiert auf dem Studium anamnestischer Informationen, objektiven Untersuchungsdaten, die in der Testallergologie verwendet werden. Die Behandlung - die Absage, das identifizierte Problemprodukt zu verwenden, die Einhaltung der speziellen Diät, die Anwendung der Antihistaminika und der symptomatischen Präparate.

    Allergie gegen Alkohol

    Allergie gegen Alkohol - Intoleranz einzelner Komponenten, die alkoholische Getränke bilden, verursacht durch immunologische oder nicht-immunologische Mechanismen. Das klinische Bild der Alkoholintoleranz ähnlich wie bei echten Allergien und pseudo, erscheinen vor allem die Entwicklung von Urtikaria und Dermatitis, selten - die Symptome der allergischen Rhinitis und Asthma, noch seltener - anaphylaktische Reaktionen. Laut Statistik entwickelt die überwiegende Mehrheit der Fälle von Intoleranz gegenüber Alkohol pseudo-Reaktion (in 80-95% der Fälle).

    Ursachen einer Allergie gegen Alkohol

    Echte Allergie Alkohol - ziemlich selten, aufgrund der Entwicklung von allergischen Reaktionen des sofortigen oder verzögerten Typs der Penetration pflanzliches Eiweiß enthalten (Eiweiß, Weizen, Malz, Hopfen, Hefe, Estragon, Minze, Ingwer, Haselnuss etc.), die häufig in den alkoholischen Getränke in kleinen Mengen, in den Verdauungstrakt. Häufiger gibt es eine IgE-vermittelte Überempfindlichkeit, seltener bei der Entwicklung einer echten Alkoholallergie, Immunglobuline der Klasse G sind beteiligt.

    Die Hauptanzahl der erkannten Fälle von Alkoholallergie ist nicht wahr, sondern pseudoallergische Reaktionen. In dem Mechanismus der Überempfindlichkeits Entwicklung offline immunologischen Schritt (Antigen-Antikörper-Reaktion) und dem pathologischen Prozess beginnt unmittelbar von der zweiten Stufe, das heißt die Freisetzung von Entzündungsmediatoren - insbesondere Histamin aus Mastzellen und Basophilen in Antwort auf bestimmte Hilfsstoffe enthalten in Zusammensetzung von Alkohol.

    Die Hauptprodukte, die zur Entwicklung von pseudoallergischen Reaktionen auf Alkohol führen können, sind alle Arten von Farbstoffen, Aromen und Stabilisatoren, die zu alkoholischen Getränken hinzugefügt werden, um das Aussehen und den Geschmack zu verbessern. Viele echte Allergene können gleichzeitig und Pseudoallergien auf Alkohol verursachen.

    Es gibt Produkte, Histamin-freisetzende Stoffe, die die Freisetzung von Histamin (Ethylalkohol selbst, Farbstoffe und Aromen, die zu alkoholischen Getränken gehören, sowie Eier, Weizen, Schokolade usw.) provozieren und verstärken. Darüber hinaus ist Histamin selbst immer in der Zusammensetzung von Bier (Bierhefe) und fermentiertem Wein (insbesondere in roten Gütegraden) vorhanden, was zur Summierung von nachteiligen Wirkungen auf den Körper (Histamin-Befreier + Histamin) führt.

    Eine Beziehung zwischen der Entwicklung von Allergien für Alkohol und die Anwesenheit in den alkoholischen Getränken (insbesondere in Wein) Schwefeldioxid - Konservierungsmittel verwendet, um bakterielle Prozesse (Säuerung, Fermentation), natürliche und synthetische Salicylate und Sulfite zu reduzieren - Weinfermentationsprodukte verwendet, in hochwertige Konservierungsstoffe von abgefüllten alkoholischen Getränken.

    Falsch allergisch auf Alkohol kann langfristigen Alkoholmissbrauch tritt auch bei wegen der häufigen Anwesenheit von Menschen chronische Darmerkrankungen haben und leichtere Penetration durch die Schleimhautreizung des Verdauungstraktes in den Blutstrom von wahr und falsch Allergene.

    Symptome einer Alkoholallergie

    Die spezifischen klinischen Manifestationen der Alkoholallergie sind vielfältig und hängen sowohl von der spezifischen Substanz, die die Intoleranz verursacht hat, als auch von der Menge, sowie von der Reaktivität des Organismus, Alter, Begleiterkrankungen und anderen Faktoren ab.

    Die häufigsten Hauterscheinungen. Wenn eine echte Allergie gegen Alkohol Symptome sind in der Regel durch die Art der Urtikaria und atopischer Dermatitis im Gesicht, Brust, oberer, begleitet von Juckreiz unterschiedlichen Schwere gekennzeichnet. Eine andere Hauterscheinung mit einer echten Allergie gegen Alkohol ist Angioödem, Quincke. Wenn pseudoHautLäsionen können in der Natur (Gesicht, Rumpf, oberen und unteren Gliedmaßen) weit verbreitet und wird von polymorphen Hautausschlag (Urtikaria, papular, erythematöse, makuleznye, hämorrhagische, bullösen Manifestationen) charakterisiert.

    Respiratory Allergie gegen Alkohol ist Symptome der allergischen Rhinitis (reichliche Schnupfen, Atemnot Nasenatmung, Jucken der Nase und die Nasengänge), bronchospastischer Reaktion (Kurzatmigkeit, Anfälle von Atemnot).

    Symptome von Erkrankungen des Verdauungstraktes in wahr oder falsch Alkohol Allergie können als orales Syndrom (Juckreiz im Mund-, Taubheit oder Blähungen Zunge und die weichen Gaumen, der Mundschleimhaut Schwellung) manifestieren. Oft gibt Übelkeit und Erbrechen nach dem Trinken, Bauchschmerzen ist, nach der Art der Darmkolik, Appetitlosigkeit, verärgert seinen Stuhl, allgemeine Gesundheitsstörungen (Kopfschmerzen, Schwäche, Schwindel, etc.).

    Symptomatologie falsche Allergie gegen Alkohol (pseudo) wird am häufigsten durch die plötzliche Freisetzung von Entzündungsmediatoren (hauptsächlich Histamin) Zellen und manifestiert sich in Form von exprimierten vegetative vaskuläre Reaktionen (plötzliche Rötung der Haut, Hitzegefühl im ganzen Körper, Migräne-Kopfschmerzen, ein Gefühl der Mangel an Luft, Magen-Darm-Dyspepsie), die mit Haut- oder Atemwegserscheinungen kombiniert werden kann.

    Systemische allergische Reaktionen in Form eines anaphylaktischen Schocks beim Verzehr alkoholischer Getränke sind eher selten, anaphylaktoide Reaktionen, die bei Pseudoallergien auftreten und häufiger auftreten.

    Diagnose von Alkoholallergie

    Identifizierung wahr oder falsch Allergie gegen Alkohol - eine ziemlich schwierige Aufgabe, da in diesem Fall sind die klinischen Manifestationen vielfältig und Schwellen ähnliche Symptome können durch ganz andere kausale Faktoren verursacht werden. Oft eine bestimmte Substanz identifizieren, oder eine allergische Reaktion pseudo verursachen sehr schwierig, das kombinierte Wirkung von mehreren Komponenten, häufig Kreuzreaktionen zwischen ihnen und den damit verbundenen toxischer Schädigung verschiedenen Organen und Geweben des Missbrauchs von Alkohol und manchmal Alkohol bündig Reaktion auftritt, unter Berücksichtigung.

    Eine gründliche Sammlung von allgemeiner und allergischen Geschichte, Informationen über die Verwendung von Alkohol, Anzeichen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit einzelner Produkte, Lebensmittelzusatzstoffe. Um echte Allergie gegen Alkohol zu identifizieren, komplexe Labor und spezielle Studien der Allergie, einschließlich Hautallergietests mit potentiellen Lebensmittelallergenen durchgeführt, die einen Teil der Geister (Eiweiß, Weizen, Hefe, Kräuter, Nüsse, Zitrusfrüchte, etc..) sein kann. Solche Proben sollten von einem Allergologen-Immunologen in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung durchgeführt werden. Allergenspezifische Immunglobuline (Klassen E und G) können den obigen Nahrungsmittelallergenen nachgewiesen werden.

    Das Vorhandensein negativer Ergebnisse allergologischer Studien weist auf einen möglichen pseudoallergischen Charakter der Alkoholintoleranz hin. Manchmal kann in solchen Fällen ein Test mit Histamin durchgeführt werden: die Einführung dieser Substanz in den Zwölffingerdarm und die Fixierung der Entwicklungsreaktion des Organismus mit anschließendem Vergleich mit ähnlichen Reaktionen auf die Verwendung von Wein, Bier und anderen alkoholischen Getränken.

    Differentialdiagnose von Allergie gegen Alkohol mit anderen Allergien durchgeführt, einschließlich Nahrungsmittelallergien, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt, Vergiftung, chronische Vergiftung, vaskuläre Dystonie, neuro-psychiatrischen und endokrinen Erkrankungen, bestimmten Darminfektionen.

    Behandlung von Alkoholallergie

    Nach der Identifizierung eines spezifischen Allergens oder einer Substanz, die eine pseudoallergische Reaktion verursacht hat, ist es notwendig, die Verwendung alkoholischer Getränke auszuschließen, die die problematische Komponente und die Lebensmittelprodukte enthalten, in die sie einbezogen sind.

    Angesichts der negative Rolle von Histamin in der Entwicklung von falschen allergisch auf Alkohol, verwenden Sie Diät zu beseitigen oder minimieren Lebensmittel, die Histamin und Tyramin in erhöhten Mengen sowie die Liberator (Wein, Bier, Hartkäse, Wurst, geräucherte und gebeizte Lebensmittel), Essen Farbstoffe und Konservierungsmittel. Es sollte daran erinnert werden, dass auch reiner Alkohol ohne Verunreinigungen und Zusätze Absorption anderer Produkte fördert Histamin enthalten, das heißt, in jedem Fall Liberator, erhöht das Risiko von pseudoallergische Reaktionen.

    Wenn ausgedrückt klinische Manifestationen der Allergie gegen Alkohol ausgestattete Antihistaminika (besser - die zweite oder dritte Generation) hystoglobulin bei pseudo und systemischen allergischen Reaktionen - Glucocorticoide, die Mittel, die das Kreislauf- und Atmungssystem unterstützen. Unbehandelte Beziehung stehende somatische Störungen (Gastroduodenitis, Enterokolitis, Pankreatitis und Hepatitis), der vaskulären Dystonie und neuropsychiatrischen Störungen.

    Die Prävention von Alkoholallergie basiert auf der Verwendung von hochwertigen alkoholischen Getränken in kleinen Dosen. In einigen Fällen ist es notwendig, alkoholische Getränke vollständig zu meiden, die Eliminationsdiät beizubehalten, unter Ausschluss von potentiellen Allergenen, Befreiern und Produkten, die Histamin in hohen Mengen enthalten, sowie die rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes.

    Ursachen, Symptome und Behandlung von Alkoholallergie

    Viele Menschen sind vom Hörensagen nicht mit allergischen Reaktionen vertraut. Der Körper kann heftig auf alles reagieren: Pollenblumen, Tierhaare, Wasser, frostige Luft und zur Freude einiger alkoholischer Getränke.

    Allergie gegen Alkohol

    Könnte es eine Allergie gegen Alkohol geben? Es ist erstaunlich, aber es passiert. Überraschenderweise ist Ethanol ein natürlicher Metabolit des Körpers, dh der Körper produziert Alkohol in kleinen Dosen. Immunologen konvergieren in einem - eine Reaktion auf endogenen Alkohol, also vom Körper selbst, kommt nicht vor. Das Molekül Ethanol ist sehr klein, so dass der Körper eine Art Immunabwehr gegen ihn bilden kann, so dass es keine allergische Reaktion auf reinen Alkohol ohne Zusatzstoffe und Verunreinigungen geben kann.

    Ursachen

    Heftige Reaktion auf das Fremdprotein tritt genannt Allergie, wenn wenig Ethanol-Molekül zu einer Hauptkomponente angebracht ist - ein Protein, in dem tatsächlich Immunsystem reagiert und versuchen, sie aus dem Körper zu verdrängen.

    Schlussfolgerungen, warum die Allergie gegen Alkohol sich selbst entwickelt:

    • In dem alkoholischen Getränk gibt es Duftstoffe, Farbstoffe, Konservierungsmittel und andere Zusatzstoffe, die eine Immunantwort hervorrufen.
    • Alkoholisches Getränk von fragwürdiger Qualität.
    • Hauswein, der nicht gereinigt wurde.
    • Erhebliche Suche nach Alkohol.

    Es wird deutlich, dass jedes getrunkene Getränk, sei es teurer Cognac oder billige Alkoholtinktur, Polysaccharide enthalten kann, die eine solche Reaktion des Körpers verursachen. Das heißt, ein Allergiker kann eine schreckliche Reaktion auf Wein oder Champagner haben, und Bier und Biergetränke sind nicht allergisch. Betrachten Sie die Hauptkomponenten von jedem der beliebten alkoholischen Getränke, die wahrscheinlich allergische Reaktion sind.
    Auf dem Video über die Ursachen von Alkoholallergie?

    Auf dem Wein

    Nicht alle Bestandteile selbst des teuersten Weinherstellungsprodukts sind für die menschliche Gesundheit sicher. Fast 99% der Winzer fügen ihren Weinen Schwefeldioxid (Schwefeldioxid) hinzu, das ein starkes Allergen ist. Im Prinzip sind Schwefelverbindungen bei der Herstellung von alkoholischen Getränken völlig unnötig, aber in diesem Fall wird der Wein sehr teuer sein. Schwefeldioxid wird in allen Phasen der Weinproduktion zugesetzt und trägt in einigen Fällen zu Veränderungen auf molekularer Ebene bei, die die Reaktion verursachen.

    Nicht weniger verbreitet ist die Allergie gegen Chemikalien, die bei der Weinbereitung zum Besprühen von Trauben oder Beeren verwendet werden. Pestizide, selbst in einer geringen Menge, die in den Produkten der Weinherstellung enthalten ist, können eine schwere Reaktion bis zum Ersticken verursachen.

    Für Bier

    Sehr oft wirkt Gerstenmalz als Allergen. Menschen, die auf Gluten von Gerste überempfindlich sind, haben ein ähnliches Protein im Epithel der Darmwand. Langzeitanwendung von Bier verursacht eine spezifische Reaktion des Organismus, in dem die Epithel bestimmte Körperteile, insbesondere die Bindehaut Auge, Harnröhre oder Darm Gelenkschale ist bei Gerste Gluten-Protein gerichtet Antigene ursprünglich angegriffen. Es kommt zu einer komplexen Autoimmunreaktion des Organismus, wenn bereits eine geringe Menge Bier bei einer Person Durchfall, Gelenkentzündungen oder Hautausschläge provoziert.

    Darüber hinaus die klassische Bierrezept moderne Brauerei sin und fügte verschiedene künstliche Zusätze zum schaumigen Getränk ändern: Aromastoffe, Farbstoffe und Konservierungsstoffe, die keine gute Wirkung auf das Getränk ist und auf die menschliche Gesundheit.

    Ethanol

    Es ist erwähnenswert, Wodka-Produkte. Ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung reagiert allergisch auf reines Ethanol ohne Verunreinigungen.

    Wie kann ich das erklären? Ethanol in seiner reinen Form, ein starkes Lösungsmittel, gelangt in das Blut und breitet sich auf alle Organe aus, einschließlich des Darms. Die Permeabilität der Darmwand nimmt zu, wodurch Fremdproteine ​​aus nicht vollständig verdauten Lebensmitteln und verschiedene Toxine ins Blut gelangen, was eine allergische Reaktion auslöst.

    Vergessen Sie nicht die individuelle Alkoholintoleranz. Manche Menschen haben kein spezielles Enzym im Körper, das Alkohol in Acetaldehyd aufspalten kann, das anschließend durch spezielle Enzyme abgebaut wird.

    Wie man Allergiesymptome erkennt

    Meistens beginnt eine allergische Reaktion auf Alkohol sofort nach dem Alkoholkonsum zu erscheinen.

    Symptome der Reaktion können wie folgt sein:

    • Hyperämie der Haut;
    • Schwellungen des Gesichts, in schweren Fällen - Ödem der inneren Organe;
    • kleine rote Hautausschläge (Urtikaria) im Gesicht oder in anderen Körperteilen oder schuppige Flecken mit starkem Juckreiz;
    • Temperaturanstieg;
    • Ödeme in der Nase, begleitet von starkem Schleimausfluss;
    • starke Kopfschmerzen.

    Es ist äußerst schwierig, eine allergische Reaktion unabhängig voneinander zu diagnostizieren. Jedes der oben genannten Anzeichen kann mit anderen Krankheiten in Verbindung gebracht werden, die nicht mit Allergien zusammenhängen. In jedem Fall lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen und sich über diese Reaktion zu informieren.

    Bei den ersten Anzeichen einer Allergie sind die Patienten mit ihren Manifestationen zunächst nicht ernst, zumal Zeichen bald ohne Folgen folgen. Wenn allergische Reaktionen jedoch häufig auftreten und lange anhalten, sind sie mit Bronchospasmen, Quinck-Ödemen oder anaphylaktischen Schocks behaftet. Solche Bedingungen sind nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das menschliche Leben gefährlich. Bei den ersten Anzeichen und Symptomen einer allergischen Reaktion auf Alkohol lohnt es sich daher, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Krankheit zu beseitigen.

    Auf dem Foto eine allergische Reaktion auf Alkohol in Form von roten Flecken im Gesicht

    Was zu tun ist

    Der Algorithmus der Aktion für allergische Reaktionen ist wie folgt:

    1. Wenn eine allergische Reaktion durch starke Kopfschmerzen begleitet wird, eine Erhöhung oder eine starke Abnahme des Blutdruckes, Ersticken, Bewusstseinsverlust, sollte sofort die medizinische Reanimation rufen!
    2. Verzögerung in solchen Fällen kann das Leben des Patienten kosten.
    3. Beseitigen Sie den Gebrauch von Alkohol, der eine Reaktion hat.
    4. Wenn Sie nicht vermeiden können, Alkohol zu trinken, sollten Sie versuchen, die Qualität von Alkohol zu verbessern, zusammen mit einer Verringerung der Dosierung. Verwenden Sie zum Beispiel statt Wodka Cognac.
    5. Mit niedrigem Verbrauch von Alkohol und schwachen allergischer Reaktionen ist das Verdauungssystem unterstützen zu führen, von Snacks zu entfernen potenziell gefährlich im Hinblick auf der allergischen Reaktion eines Organismus Gerichte Enzyme oder Aktivkohle Sorptionsmittel nehmen Typen Tabletten oder smektische enterosgelya.
    6. Nehmen Sie Antihistaminika (Fenistil, Claritin) und Prednisolon in einer Dosierung ein, die von einem Arztallergologen verschrieben wird.
    7. Tritt ein Erstickungsangriff auf, bevor die Ärzte eintreffen, geben Sie dem Patienten einen anti-asthmatischen Inhalator.

    Behandlung

    Allergie gilt als eine sehr komplexe Krankheit, und es ist ziemlich schwierig, sie loszuwerden. Die einzige Rettung, aus der eine vollständige Ablehnung einer Substanz, die eine heftige Reaktion verursacht, sein kann. Bei alkoholischen Getränken ist dies durchaus möglich. Darüber hinaus ist es mit den identifizierten Allergien gegen Wein und Weinprodukte möglich, Wein mit guter Qualität Brandy oder Wodka zu ersetzen. Zur Vorbeugung von Erkrankungen des Darms und der Leber lohnt es sich, diese Organe medizinisch zu behandeln und zu unterstützen. Die Aufnahme der Antihistaminika der neuen Generation wird helfen, das aufgedeckte Problem nicht zu verschlimmern.